Jeder soll ein Geschenk bekommen

Anzeige
Barbara Kempers (links) von der Caritas und Sabine Möbbeck von der Sparkasse hoffen, dass wieder alle Wünsche erfüllt werden können.
Stimmungsvolle Lichterketten, goldene Schleifen und Kugeln sowie noch mehr stimmen in der Sparkassenfiliale in Langenberg am Froweinplatz auf das Weihnachtsfest ein. Und auch ein prächtig geschmückter Baum fehlt hier natürlich nicht. Dieser ist aber nicht nur Weihnachtsdekoration, sondern hat auch eine wichtige Funktion: Er ist ein „Wunschbaum“. Rund 70 Wünsche von Langenbergern sind wieder an die grünen Zweige angebracht und sollen von den Kunden der Sparkasse erfüllt werden. „Es ist bereits das vierte Mal, dass unser Team der Sparkasse gemeinsam mit dem Caritas-Kreis der Pfarrgemeinde St. Michael dazu beitragen möchte, dass alle Langenberger an Heiligabend ein Geschenk auspacken können“, informiert Sabine Möbbeck, Bereichsleiterin bei dem Bankinstitut. Es soll wieder eine Aktion unter dem Motto „Von Langenbergern für Langenberger“ sein, betont sie. Schon in den vergangenen Jahren sei die Resonanz der Kunden sehr gut gewesen, so dass stets alle Wünsche erfüllt werden konnten. „Es handelt sich um Wünsche von Bürgern aller Altersklassen aus dem Stadtteil“, erläutert Barbara Kempers von der Caritas. Ob eine Zehnerkarte für das Nizzabad, ein Gutschein für einen Friseurbesuch oder anderes - der Wert übersteige nie 25 Euro.
Jeder, der gerne einen dieser Wünsche erfüllen möchte, kann einen Wunschzettel abnehmen, das genannte Geschenk kaufen und weihnachtlich verpackt in die Sparkasse bringen. Letzter Abgabetermin ist am Mittwoch, 17. Dezember. „Die Mitarbeiter der Caritas werden die Geschenke dann noch rechtzeitig vor dem Fest verteilen“, so Möbbeck. „Wir hoffen natürlich, dass sich möglichst viele an dieser Aktion beteiligen werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.