Keine Angst vor großen Töpfen?

Anzeige
Das Ferien-Camp erfreut sich bei den Kindern, die sonst nicht in den Urlaub fahren, großer Beliebtheit.
Es gibt sie schon zum achten Mal, die Ferienfreizeit am Biggesee bei Olpe. Besonders richtet sich das Angebot an Familien, die in diesem Jahr auf den Urlaub verzichten müssen und deren Kinder trotzdem ein paar unbeschwerte Tage Ferienspaß erleben sollen. Jetzt suchen die Veranstalter, die Bergische Diakonie und das Berufskolleg Bleibergquelle, weitere Unterstützung in Form von Hobbyköchen, die bereit sind, für mindestens einen Tag das Mittagessen für rund 40 Teilnehmer zu kochen.
„Wir werden auf vielfältige Weise unterstützt“, so Renate Zanjani von der Bergischen Diakonie. „Die Studierenden in der Erzieherausbildung des Berufskollegs betreuen die Freizeit gemeinsam mit zwei Lehrern als pädagogische Leitung. Die Stiftung Lichtblick finanziert den Bus, die StadtVelbert und viele Einzelspender beteiligen sich ebenfalls finanziell“, beschreibt Zanjani. „Jetzt fehlen uns nur noch Menschen, die gerne kochen und keine Angst vor großen Töpfen haben.“ Mindestens zwei Köche pro Kocheinsatz wären von Vorteil. Das könnten Mutter/Tochter, Freundinnen oder Ehepaare sein. Ganz egal, Hauptsache man koche gerne und sei mit Spaß bei der Sache, so Zanjani.
Die Länge ihres Einsatzes bestimmen die Köche selber. Für den Shuttleservice ist auch gesorgt. Die Reiseagentur Simone Kaiser habe sich bereit erklärt, die „Köche“ vor der Haustüre abzuholen. Das Gleiche gelte für den Rücktransfer. Für sie sei es wichtig, ihre Reiseerfahrung mit ihrem ehrenamtlichen Engagement zu verbinden, so Kaiser.
Wer sich vorstellen kann, einen Tag für die Kinder am Biggesee zu kochen, muss sich um das weitere Procedere keine Gedanken machen. „Die gesamte Logistik liegt in den Händen der Organisation, auch der Einkauf. Die Unterbringung findet in einem Jugendgästehaus statt, die Kinder sind teilweise in Holz-Chalets untergebracht.“
Für die meisten Kinder der Freizeit sei das die einzige Möglichkeit, um Urlaub zu machen, so Zanjani. Daher sei die Teilnahme für einen Großteil der Kinder kostenfrei, was wiederum die Wichtigkeit des Ehrenamts und des Sponsorings erkläre.
Wie wichtig das Angebot sei, zeige die Freude der Kinder: Ob Bootsfahren, Schwimmen, Herumtoben, Fußballspiele - für alle sei es Erholung pur. Wenige Plätze sind noch frei, nähere Infos unter Tel. 0202/2729601 oder-603.

Info:
- Für das Ferien-Camp am Biggesee vom 28. Juni bis zum 3. Juli werden Menschen gesucht, die helfen wollen und gerne kochen (Kocheinsatz für mindestens ein Mittagessen)
- An- und Abfahrt werden organisiert.
- Alle näheren Infos hierzu bei Renate Zanjani unter Tel. 02051/952264.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.