Mehr als 30.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall in Langenberg

Anzeige
(Foto: Polizei)
Velbert: Bökenbuschstraße | Mehr als 30.000 Euro Sachschaden entstanden am Montag bei einem Verkehrsunfall in langenberg, wie die Polizei mitteilt. Gegen 13.35 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Pkw-Fahrer aus Velbert mit seinem schwarzen Audi Q5 die innerörtliche Bökenbuschstraße im Velberter Ortsteil Langenberg, aus Richtung Velbert kommend, bergab in Richtung Vogteier Straße. In Höhe des Hauses Nr. 6 kam er aus noch nicht abschließend geklärter Ursache, möglicherweise jedoch hitze- und kreislaufbedingt, auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort prallte der schwere SUV frontal gegen den entgegenkommenden weißen Renault Kangoo eines 35-jährigen PKW-Fahrers aus Mettmann, der dem entgegenkommenden Audi nicht mehr ausweichen konnte. Durch die große Wucht des Zusammenstoßes wurde der Audi nach der ersten Kollision wieder nach rechts und von der Fahrbahn geschleudert. Dabei prallte der Q5 gegen ein Verkehrsschild und einen Zaun.

Beide Unfallfahrzeuge wurden geborgen und abgeschleppt


Geschützt durch Sicherheitsgurte und ausgelöste Airbags blieben beide Fahrer nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen, dem Verkehrsschild und dem Zaun entstand aber ein geschätzter Gesamtsachschaden von 32.500 Euro. Beide Unfallfahrzeuge wurden von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergungs- und Aufräumarbeiten, musste die Bökenbuschstraße zeitweise komplett gesperrt werden. Hierdurch kam es zu unvermeidbaren, aber nur geringen Verkehrsstörungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.