Mutig, mutig… beschweren erlaubt! DAS Sommerfest im Haus Maria Frieden am 08.08.15

Anzeige
Velbert: Haus Maria Frieden |

Damit auch die Kinder von Bürgermeister Lukrafta sich beschweren können, verschenkte Heimleiter Huyeng Armbänder. Die sollen daran erinnern, dass es wichtig ist, seine eigene Meinung zu sagen, erst recht, wenn etwas mal nicht passt. Huyeng: „Wir wollen mit diesem Thema erreichen, dass alle miteinander fair umgehen und Unrecht tabulos, aber respektvoll thematisiert und aufgearbeitet wird“.

So sind Kinder, Jugendliche und MitarbeiterInnen in diesem Jahr im Haus Maria Frieden zu diesem Thema eingestimmt worden. Der Landesverband des Kinderschutzbundes NRW begleitet das Jahresprojekt in dem alle lernen, sich angemessen zu beteiligen und so Alltag zu gestalten. „ Es ist nicht einfach, das Interesse an einem solchen Thema wachzuhalten“, so Dennis Overhamm Bereichs- und Projektleiter des Jahresthemas.
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen wird das Thema „Mutig, mutig – beschweren erlaubt“ unterstützt. Ein Jahrestanzprojekt trägt ebenso dazu bei, wie auch die Tagesaktionen sich mutig zu erleben. An unterschiedlichen Stationen konnten so Eltern, Kinder und Jugendliche und Gäste sich z.B. im Eiswasser, Kirschkernweitspucken, Bogenschießen oder kontrolliertem Kampfspiel testen.
„Das alles ist nur möglich, weil wir immer wieder gute Unterstützung erhalten“, so Huyeng. „In diesem Jahr sind hier besonders die Sponsoren hervorzuheben, wie die Karl-Heinz-Frenzen-Stiftung, Firma Witte-Automotive, und die Firma Johann Vitz-Federn GmbH & Co. KG., die mit unterschiedlichen Aktionen maßgeblich unterstützt haben.“
Es ist schön so gute Unterstützer zu wissen. Zum Winter freut sich das Haus Maria Frieden schon hier auf die Hilfe von Real und der der DKV mobility services.
Die Einrichtung benötigt immer wieder Unterstützer für ihre übergreifenden Projekte, wie das jährlich wechselnde Jahresthema und zahlreiche Sonderunterstützungen. Auch die Kita braucht Sponsoren, um die Eigenmittel mittelfristig aufzubringen. Die Kita im Haus Maria Frieden ist eine besondere. Sie ist ein Stadtteilkindergarten im Heimverbund und bietet somit auch Möglichkeiten Kinder der Mutter-Kind-Gruppe und des Heimes unterzubringen. Das Netzwerk, der Förderverein hat dies auch auf dem Schirm und sammelt Menschen und Finanzen, die das Haus Maria Frieden in der Arbeit begleiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.