Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss - eine Verletzte und hoher Sachschaden

Anzeige
(Foto: Polizei)
Velbert: Bökenbuschstraße | Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss, eine Verletzte und ein hoher Sachschaden - wie die Polizei mitteilt, kam es am heutigen Mittwochmorgen gegen 7.20 Uhr im Kreuzungsbereich Bökenbuschstraße / Nierenhofer Straße in Velbert zu einem folgenreichen Verkehrsunfall mit einer Verletzten und hohem Sachschaden.

Ein 35-jähriger Mann fuhr mit seinem Alfa Romeo ungebremst in vier Pkw, die an der Bökenbuschstraße vor einer rotlichtzeigenden Ampel warteten. Der Alfa-Fahrer stieg aus dem nicht mehr fahrbereiten Pkw aus und verließ die Unfallörtlichkeit zu Fuß in Richtung Nierenhofer Straße. Die inzwischen informierte Polizei nahm umgehend die Fahndung nach dem Flüchtigen auf. Die Beamten fanden den Mann, der an der Nierenhofer Straße, in Höhe der Hausnummer 22 hinter einem parkenden Transporter hockte, und führten ihn zurück zur Unfallstelle.

Auf Nachfrage gab der 35-Jährige an, regelmäßig Drogen zu konsumieren. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Des Weiteren mussten die Beamten feststellen, dass der Alfa Romeo des Esseners keine Zulassung hat und somit auch kein Versicherungsschutz besteht. Der Mann wurde zur Wache nach Velbert gebracht. Dort wurde ihm die Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Durch den Auffahrunfall an der Bökenbuschstraße erlitt eine 55-jährige Autofahrerin leichte Verletzungen. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand - nach polizeilichen Schätzungen - ein Gesamtschaden in Höhe von mindestens 16.000 Euro. Die Polizei stellte den Alfa Romeo sicher.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.