Vier zum Teil schwer Verletzte nach Frontalkollision von Pkw und Motorrad

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Velbert)
Velbert: Donnerstraße | Zu einer Frontalkollision von Pkw und Motorrad kam es am Samstag in Langenberg auf der Donnerstraße / Nordrather Straße, das teilt die Polizei mit. Bei dem Unfall, der sich gegen 12.20 Uhr ereignete wurden die Beteiligen zum Teil schwer verletzt, so dass neben der hauptamtlichen Wache auch drei Rettungswagen, ein Notarzt und Rettungshubschrauber „Christoph 9“ aus Duisburg zum Einsatz kamen.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr eine 19-jährige Velberterin mit ihrem Ford Fiesta die Donnerstraße (L 433) in Richtung Wuppertal. Beim Abbiegen nach links in die Deilbachstraße übersah sie einen entgegenkommenden 20-jährigen Wuppertaler, der mit seiner Yamaha SR 500 die Nordrather Straße in Richtung Langenberg befuhr. Im Einmündungsbereich der Deilbachstraße kam es zur frontalen Kollision, bei der der Motorradfahrer und seine Beifahrerin, eine 20-jährige Velberterin, über den Pkw hinweggeschleudert wurden. Beide erlitten dabei schwere Verletzungen, die bei dem Yamaha-Fahrer so gravierend waren, dass ein Rettungshubschrauber nachgefordert wurde. Die Fahrerin des Ford und ihre 19 Jahre alte, aus Wuppertal stammende Beifahrerin waren leicht verletzt worden.

Alle vier Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst, der mit drei Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug und dem Rettungshubschrauber „Christoph 9“ aus Duisburg vor Ort war, zunächst erstversorgt. Während die beiden Fahrzeuginsassinnen anschließend zum Klinikum Niederberg transportiert wurden, brachte ein Rettungswagen die Beifahrerin des Motorrades zum Bethesda-Krankenhaus nach Wuppertal. Der Fahrer der Yamaha wurde mit dem Helikopter, der wenige Meter neben der Unfallstelle auf der Deilbachstraße gelandet war, zur Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg geflogen.

Neben der Unterstützung des Rettungsdienstes hatte die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut, den Brandschutz sichergestellt und die Batterie des Ford Fiesta vom Bordnetz getrennt.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie der polizeilichen Unfallaufnahme war die Donnerstraße / Nordrather Straße im Bereich der Unfallstelle komplett für den Verkehr gesperrt, es kam nur zu geringfügigen Verkehrsstörungen. Die beiden Fahrzeuge, die bei dem Zusammenprall Totalschaden erlitten hatten, wurden von Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.