„Im Netz trifft man keine Menschen“

Seit dem Frühjahr vergangenen Jahres gibt es die Gemüsescheune an der Ortseinfahrt von Nierenhof. Begonnen hat alles mit einer Erdbeer- und Spargelhütte. Mittlerweile hat Inhaberin Simone Liethmann expandiert und die Scheune ist zu einem beliebten Einkaufstreff geworden.
Es riecht nach frischen Waffeln und Kaffee und auch die Reibekuchen haben schon erste Abnehmer gefunden.
Es ist Samstagvormittag und Simone Liethmann und ihr Team verwöhnen ihre Kunden, wie an allen Adventswochenenden, mit allerlei Hausgemachtem.
„Wir möchten den Menschen ein Einkaufserlebnis bieten“, so Simone Liethmann, die ihren Laden im vergangenen Winter umbaute und ihr Sortiment erweiterte. Produkte aus der Region stehen hierbei im Vordergrund, landwirtschaftliche Spezialitäten, Honig, Wurst, Schinken, Gemüse aber auch saisonale Dekorationsartikel findet der Kunde im Innen- und Außenbereich der Gemüsescheune.

Gerade ältere Kunden würden es besonders schätzen, dass nicht nur vorgepackte Gebinde angeboten würden, sondern die Produkte „lose“ gekauft werden können. Und auch der Pflanzservice kommt bei den Kunden gut an. Einfach Pflanztopf mitbringen - der Rest wird erledigt.
„Das persönliche Gespräch ist einfach durch nichts zu ersetzen“, weiß auch Mitarbeiterin Angela Stahlhut. „Ich komme selbst aus Nierenhof und weiß, dass sich der eine oder andere Kunde gerade zu den Aktionswochenenden zum gemeinsamen Einkaufen verabredet.“ Dann werden Pflanztipps oder auch Rezepte ausgetauscht oder es wird einfach nur ein bisschen geklönt, denn allzu viele Möglichkeiten gebe es in Nierenhof hierzu nicht mehr und das fehle natürlich besonders den älteren Bürgern.

Das Kartoffelfest, das Erntedankfest oder die Adventswochenenden werden dementsprechend gut angenommen. Wobei hier eine weitere Besonderheit der Gemüsescheune deutlich wird. Samstags zwischen 10 und 18 Uhr und sonntags zwischen 11 und 16 Uhr haben die Kunden ebenfalls die Möglichkeit ihre Einkäufe zu tätigen.
„Gerade der Sonntag ist für viele Kunden, die noch Blumen und Gestecken brauchen, attraktiv, um hier einkaufen zu gehen, gerne auch mit der ganzen Familie“, so Liethmann. Zurzeit steht natürlich der Tannenbaumverkauf im Mittelpunkt - und auch hier gibt es einen Extra-Service: „Wir liefern nach Hause, da bleibt das Auto sauber.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.