Läufer machen sich startklar!

Anzeige
Neben dem 100 Kilometer-Lauf für Einzelstarter und den Zweier- oder Viererstaffeln ist auch der „Run and Bike“, bei dem sich zwei Athleten die Strecke teilen, sehr beliebt unter den Teilnehmern des WHEW. (Foto: PR)
 

Startschuss: WHEW 100 Kilometer-Lauf durch sieben Städte findet am 6. Mai statt

Für alle leidenschaftlichen Ausdauersportler und deren Fans steht wieder ein Riesen-Event vor der Tür: Am Samstag, 6. Mai, startet der WHEW 100 - durch sieben Städte, über alte Bahntrassen und entlang der Ruhr: Wuppertal - Wülfrath - Velbert - Heiligenhaus - Essen - Hattingen - Sprockhövel - Wuppertal. An der Strecke werden die Sportler wieder von zahlreichen Lauffreunden, Vereinen und Lauftreffs unterstützt.

Bereits zum vierten Mal findet der WHEW-Lauf quer durch sieben Städte statt und er findet immer mehr Zuspruch. „WHEW“ – Was heißt das eigentlich? Jens Mewes, Mitorganisator des Laufes, klärt auf: „Die Bedeutung der vier Buchstaben ist gleich doppelt belegt. ,WHEW' steht zunächst einmal für die Stationen Wuppertal, Hattingen, Essen und wiederum Wuppertal, die während der Veranstaltung angelaufen oder angeradelt werden. Zum anderen heißt ,whew' auf Englisch so viel ,puh' oder ,uff'. Also Laute, die man nach einer großen Anstrengung ausstößt.“

Und dass es anstrengend wird, daran gibt es keinen Zweifel. Denn, auf welche Art auch immer – ob allein, in der Staffel oder in Kombination mit einem Radler – hier ist Sportlichkeit gefragt, auch wenn die Teilnehmer zwischen 100-Kilometer-Lauf, 100 Kilometer-Staffellauf, Fünf-, und Zehn-Kilometer-Lauf wählen können. Initiator des Laufes ist Guido Gallenkamp, ein begeisterter Ausdauersportler, der auch schon an 100 Kilometer-Läufen teilnahm. In seiner Freizeit fuhr er die Trassen und Radwege rund um seine Heimatstadt Wuppertal ab. Als er feststellte, dass er ziemlich genau 100 Kilometer zurückgelegt hatte, war die Idee zu dieser besonderen Laufveranstaltung geboren.

Organisatoren rechnen mit 650 Teilnehmern

„Der Anmeldeschluss war bereits am vergangenen Sonntag. Wir haben jetzt insgesamt für alle Läufe 420 Meldungen, das sind aufgeschlüsselt 540 Teilnehmer, davon allein 174 100-Kilometer-Einzelläufer. Am 5. und am 6. Mai sind allerdings noch Nach-Meldungen möglich, so dass wir insgesamt mit circa 650 Teilnehmern rechnen“, so Mewes, der selbst passionierter Ausdauersportler ist, nicht ohne stolz.

„Mittlerweile haben wir den Lauf im Kalender der Ultramarathonläufer gut platziert und haben sehr viele Meldungen, etliche aus dem Ausland.“ Neben dem 100 Kilometer-Lauf für Einzelstarter und den Zweier- oder Viererstaffeln, sei der „Run and Bike“, bei dem sich zwei Athleten die Strecke teilen - einer läuft, der andere fährt Rad - etwas besonderes und werde nicht oft angeboten. Und auch die Tatsache, dass 100 Kilometer in einer großen Runde gelaufen werden, kommt nicht allzu oft vor. "Ich denke, dass das unseren Lauf zu einer besonderen Veranstaltung macht.“

Unterstützung auch von Vereinen aus Heiligenhaus und Velbert

So viel sportliches Engagement braucht natürlich genügend Unterstützung. Deshalb freuen sich die Organisatoren, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Vereine und Lauftreffs bereit erklärt haben, die Sportler auf ihrer großen Runde durch die Städte zu begleiten und zu verpflegen. „Viele Vereine werden am Streckenverlauf Verpflegungsstationen aufbauen und dafür sorgen, dass die Läufer gut über die ,Runde' kommen.“ In Heiligenhaus sind es die Mitglieder der DLRG, die in Höhe des alten Güterbahnhofs für die Verpflegung der Läufer sorgen, und in Velbert versorgt der ,Lauftreff' die Sportler am Brauhaus Alter Bahnhof mit Erfrischungen und Snacks.
Diese Stationen seien sicherlich auch für die Zuschauer ein guter Treffpunkt, so Jens Mewes, und weiter: "Schon im Vorfeld beteiligen sich die Vereine mit viel Engagement an den Vorbereitungen. Darüber freuen wir uns sehr. Und natürlich freuen wir uns über jede Menge Zuschauer an der Strecke, die unsere Läufer anspornen."

Infos:
Termin: Samstag, 6. Mai
Distanz Hauptlauf: 100 Kilometer
Startzeit Hauptlauf: 7 Uhr
Ort: Wuppertal, Mirker Bahnhof
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.