Schüler gaben alles für den Schulsieg - Triathlon der Langenberger Grundschulen

Anzeige
Feuer und Flamme waren auch in diesem Jahr wieder die Schüler der drei Langenberger Grundschulen beim Triathlon des Vereins „Pro Nizzabad“. Foto: von Lauff

Zum siebten Mal hatte der Verein „Pro Nizzabad“ zum Triathlon der Langenberger Grundschulen eingeladen. Zum dritten Mal in Folge hatte dabei die Grundschule Kuhstraße die Nase vorn.

Die drei Grundschulen Max-&-Moritz, Wilhelm-Ophüls und Kuhstraße nahmen die Einladung des Vereins gerne an und schickten jeweils 20 ihrer Schüler in den sportlichen Wettstreit, der gemeinsam mit der Polizei Mettmann, den Stadtwerken und der Sparkasse HRV durchgeführt wurde.

Aber auch zahlreiche Zuschauer ließen es sich nicht nehmen, die Schüler bei den verschiedenen Disziplinen lautstark zu unterstützen.
Als erstes hieß es Radfahren. Dabei mussten die Schüler ihre Geschicklichkeit auf zwei Rädern unter Beweis stellen, Pylone umkreisen, Bälle werfen und dabei so viele Pluspunkte wie möglich für ihre Schule sammeln. Dann war Kondition gefragt. „20 Minuten laufen, das ist für die Grundschüler schon eine sportliche Herausforderung“, sagt Hans-Jörg Haase, der gemeinsam mit den Vorstandskollegen Dietger Döhle und Verena Moltmann die Traditionsveranstaltung organisiert hatte. „Und am Ende zählten die Runden, die auf der großen Wiese des Nizzabades gelaufen wurden.“

Glück hatten alle Teilnehmer mit dem Wetter, denn prompt, als es in die Schwimmhalle des Nizzabades ging, fing es wie aus Eimern an zu regnen. Doch der Regen konnte den Kindern nichts mehr anhaben, während sie ihre Schwimmbahnen zogen.
Am Ende hatten die Schüler der Grundschule Kuhstraße mit 1033 Punkten die Nase vorn, dicht gefolgt von der Wilhelm-Ophüls-Schule mit 979 Punkten und der Max-&-Moritz-Schule mit 960 Punkten.
„Unsere Schüler haben den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge gewonnen, daher bleibt er nun in ihrem Besitz. Darauf sind natürlich alle besonders stolz“, so Wolfgang Köhler, Leiter der Grundschule Kuhstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.