NACHTWÄCHTER-FÜHRUNG IN DER NACHBARSTADT HATTINGEN

Anzeige
KLEINE TAGESTOUR vom Bürgerverein Langenberg

„Hört Ihr Leute, lasst Euch sagen, unsre Uhr hat sieben geschlagen...“, so rief der Nachtwächter Ulli aus Hattingen die 25 Langenberger der „Kleinen Tagestour“, das mittelalterliche Abenteuer an diesem Abend wurde somit stimmungsvoll vor dem sehr schönen „Alten Rathaus“, das heute als Kulturzentrum genutzt wird, eingeläutet. Nach der Begrüßung ging es durch die historischen, verwinkelten Gassen der ehemaligen Hansestadt mit den 143 restaurierten Fachwerkhäusern und dem gut erhaltenen Kirchplatz mit der St.-Georgs-Kirche. Um die Altstadt herum befindet sich auch noch die Stadtmauer mit einem neuen Stadttor am Steinhagenplatz. Das Bügeleisenhaus durfte nicht fehlen, das Fachwerkgebäude erinnert an die Form eines Bügeleisens. Ebenfalls versprühte der Emscheplatz seinen Charme. Voran immer der Nachtwächter ausgerüstet mit Dreispitz, Hellebarde und Laterne, der den interessierten Gästen mit viel Witz und Anekodoten das Hattingen von Einst näher brachte. Nach der einstündigen Nachtwächter-Führung landeten die durchgefrorenen, hungrigen und durstigen Langenberger im Fachwerk-Wirtshaus „Zur alten Krone“. Mit einem rustikalen Nachtwächter-Schmaus (Bratwurst, Schweinhaxe, Kassler auf Sauerkraut und Grünkohl) und Hausschnaps klang der Abend in gemütlicher, fröhlicher Runde aus. Die nächste „Kleine Tagestour“ findet am 25. April statt, besucht wird Christos „Big Air Package“ im Gasometer in Oberhausen und die DITIB-Moschee in Duisburg. Weitere Touren am 27. Juni „Gartenlust Halver“, am 25. Juli „Wupper Trail“, am 26. September „Garzweiler“ und am 24. Oktober „Münster“. Anmeldungen bei Frau Angelika Brunkau, Tel. 02052/80538.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.