Adventsstimmung beim Konzert der Chorfreunde Plan B aus Velbert Neviges

Anzeige
Velbert: Glockensaal am Mariendom |

Einen sehr stimmungsvollen Nachmittag erlebten die Besucher des diesjährigen Adventskonzert der Chorfreunde Plan B aus Velbert Neviges.

Das Interesse war so groß, dass der Glockensaal im katholischen Gemeindeamt schon eine Viertelstunde vor Konzertbeginn bis auf den letzten Platz besetzt war. Diejenigen, die rechtzeitig gekommen waren, erlebten einen sehr abwechslungsreichen Nachmittag. Der Chor bot sowohl traditionelle Weihnachtslieder in anspruchsvollen Chorsätzen dar als auch das in modernisierte Form gefasste „Maria durch ein Dornwald ging“ oder das schwungvoll a-capella gesungene irische Weihnachtslied „Christmas is coming“. Die bereits im letzten Jahr aufgetretene junge Velberter Geigerin Elin Gohlisch zeigte ihre Weiterentwicklung mit dem schottischen Traditional „Mary young and fair“.

20-jährige Irin Áine Sullivan trat als Überraschungsgast auf

Nicht auf den Plakaten angekündigt und daher als Überraschungsgast begrüßten die Chorfreunde die 20-jährige Irin Áine Sullivan, die mit sicherem Sopran den Musical-Titelsong „Love never dies“ von Andrew Lloyd Webber vortrug. Es ist die Fortsetzung der Geschichte des Phantoms der Oper, die 2010 in London uraufgeführt wurde. Besonders berührend war das in französischer und englischer Sprache gesungene „A holy night“. Für weihnachtliche Stimmung ganz anderer Art sorgte Ewa Fehlau mit ihrer Querflöte und modern gesetzten Melodien. Weitere Höhepunkte waren die gesungene Interpretation der bekannten Pop-Ballade „You’ve got a friend“ von James Taylor und des Jazz-Songs „All of me“. Letzterer erklang in deutscher Sprache und eingebunden in eine bitter-süße Liebesgeschichte, die Chorleiter Bent Duddek am Klavier begleitete. Eine Geschichte zur Weihnacht ergänzte das musikalische Programm: Äußerst launig erzählte Hermann Köller die Geschichte von der „blauen Gans“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.