Premiere geglückt

Anzeige
Hermann Koeller (stehend) berichtete auf humorige Art vom Schneeschippen. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Glocken-Treff | 140 Gäste folgten dem „Adventruf“ der Chorfreunde Plan B und genossen in der Nevigeser „Glocke“ einen stimmungsvollen Nachmittag. Der Chor erwartete seine Gäste mit liebevoll gedeckten Tischen und Kerzenstimmung. Dem eingangs gesungenen „Adventruf“ folgten in bunter Mischung traditionelle deutsche Lieder wie „Kommet ihr Hirten“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“ , englische Adventshits wie „In the bleak mid-winter“ und „Ding Dong! Merrily on high“, neue schwungvolle Songs wie „Ich hab‘ Bethlehem geseh’n“, „Freu‘ Dich auf den Sohn“ oder der Fugenkanon „Freuet Euch, Christ ist heut‘ geboren“. Besinnliche Momente durch Mozart’s „Abendruhe“ oder dem englischen „When will we see God’s son?“ ließen Adventsstimmung einkehren. Die Chorfreunde hatten sich überdies noch besondere Überraschungen einfallen lassen. Die erst elfjährige Geigerin Elin Gohlisch beeindruckte mit einem sicher gespielten „Concerto in h-moll von O. Rieding (1. Satz), begleitet am Klavier vom Dirigenten des Chors Bent Duddek.
Freude bereitete auch die weihnachtliche Instrumentalmusik in der Besetzung Gabriel Craxton am Cello und Bent Duddek am Klavier. Gabriel Craxton erfreute die Gäste mit Gedichten wie Rilkes „Es gibt so wunderweiße Nächte“. Die launige Geschichte vom Schneeschippen – schwungvoll erzählt von Hermann Koeller – entließ die Gäste in die Pause, in der der Chor zu selbst gebackenem Kuchen und Kaffee einlud.
Der spezielle Dank des Chors galt dem Ehepaar Seidl. Im vorbildlichen Probenraum des Gasthauses „Zum Parkhaus Seidl“ kann der Chor seine musikalische Arbeit durchführen. Mit einem ergreifenden „Hallelujah“ von Leonhard Cohen bedankte sich der Chor dafür.
An einem Adventsnachmittag durfte das traditionellste Weihnachtslied natürlich nicht fehlen: Mit allen Gästen wurde der Nachmittag mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ beschlossen. Der Chor erhielt so viel Lob und Zustimmung zu dieser Veranstaltung, dass nun darüber beraten werden muss, ob im nächsten Jahr eine ähnliche Adventsfeier gestaltet werden soll.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.