Anime-Mädchen und Ritter

Anzeige
Unter die vielen verkleideten Anime- und Manga-Fans mischten sich auch Velberter, die mittelalterlich gewandet auftraten. (Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Schloss Hardenberg |

Viele verkleidete Kinder und Jugendliche kamen zum Schloss

Die Vorburg des Hardenberger Schlosses wurde zum Treffpunkt zahlreicher verkleideter Jugendlicher. Dabei handelte es sich nicht um einen verspäteten Karnevalstermin, sondern um den ersten Velberter Anime-Tag.
Die Musik- und Kunstschule Velbert hatte sich zusammen mit der Städtischen Realschule an der Kastanienallee mit den beliebten japanischen Comics und Trickfilmen beschäftigt, so entstand die Idee zu der Veranstaltung, bei der sich außerdem Bands vorstellten.

„Da die Bühne vom Jeki-Tag am Vormittag einmal aufgebaut war, lag es nahe, die beiden Veranstaltungen zu kombinieren“, so Frank Eerenstein, Leiter der Velberter Musik- und Kunstschule. Vor allem die Mädchen kamen als Anime- oder Manga-Figuren verkleidet und waren entsprechend geschminkt. „Meine Mutter hat mir dabei geholfen“, verriet Milica. „Ich finde es schön, wenn man nicht immer nur dieselbe ist.“ Amelie und Jakob kamen in ihren Ganzkörperanzügen aus Nickistoff ganz schön ins Schwitzen. „Wir sind Pokémons. Mit den Anzügen waren wir auch beim Japantag in Düsseldorf, da waren viele, die ganz toll verkleidet waren“, schwärmen die beiden Langenberger.

Eintrittskarten für die Gamescom

Wer nicht kostümiert kam, konnte sich vor Ort verkleiden. Die Kunsterzieherinnen Ulrike Reinelt, Birgit Spengler und Klaudia Anosike halfen beim komplizierten Anziehen einer Samurai-Rüstung. Anschließend wurde ein Foto gemacht, direkt ausgedruckt und in einer Ausstellung aufgehangen. Das Publikum konnte die gelungensten Verkleidungen prämieren, die Sieger freuten sich über Eintrittskarten für die Gamescom, der großen Messe für digitale Spiele in Köln.

Neben den vielen Fans der japanischen Kultur mischten sich einige Mittelalterfreaks unter die Verkleideten. So wie Jonas und Lucas Wieners, die zusammen mit Yann Lütke die Band „Black Sheeps“ bilden, eine Gruppe, die beim gleichzeitig stattfindendem Konzert auftrat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.