Gegen Twingo geschleudert und abgehauen

Anzeige
Foto: Polizei
Velbert: Siebeneicker Straße |

Eine Unfallflucht auf der Siebeneicker Straße in Neviges beschäftigt zurzeit die Polizei. Sie hoffen auf Aussagen von Zeugen.

Anwohner der Siebeneicker Straße hörten am Samstag gegen 23.30 Uhr, in Höhe
des evangelischen Friedhofes, laute Schleuder- und Kollisionsgeräusche. Bei ihrer Nachschau nach der Ursache sahen sie einen hellen Kleinwagen, vermutlich einen silbergrauen Opel Corsa, der gegen einen schwarzen Renault Twingo geschleudert war, der auf dem Parkstreifen vor der Friedhofsmauer parkte.

Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Twingo gegen einen daneben geparkten schwarzen Kia Seed gedrückt. Obwohl an den beiden geparkten Fahrzeugen ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 1.300 Euro entstand, flüchtete der Unfallverursacher mit seinem ebenfalls beschädigten Fahrzeug von der Unfallstelle, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen.

Von der Velberter Polizei gesicherte Unfallspuren am Unfallort deuten darauf hin, dass der Unfallfahrer die Siebeneicker Straße, aus Richtung Goethestraße kommend, in Fahrtrichtung Lohbachstraße befuhr. In Höhe der Zebrastreifen am Friedhof verlor er auf nasser Fahrbahn, wahrscheinlich in Folge unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen drehte sich in Höhe des Hauses Nr. 27 nach einem starken Bremsmanöver um 180 Grad, schleuderte nach links von der Fahrbahn, überquerte den dortigen Gehweg und prallte letztendlich auf dem dahinter befindlichen Parkplatz immer noch mit großer Wucht gegen den Twingo.

Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/
946-6110, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
89
Frank Ortmann aus Velbert | 14.10.2014 | 07:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.