Strohmiete am Fettenberger Weg abgebrannt

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)
Velbert: Fettenberger Weg |

Der Feuerschein wies den Einsatzkräften schon von weitem den Weg: Vermutlich durch Blitzeinschlag brannte heute nacht auf einem landwirtschaftlichen Anwesen am Fettenberger Weg eine Strohmiete mit ca. hundert Rundballen vollständig nieder. Das teilt die Feuerwehr mit.

Anwohner hatten zuvor während des durchziehenden Gewitters einen gewaltigen Donnerschlag vernommen, der sehr wahrscheinlich daher rührte, daß der Blitz in die auf freiem Feld gelagerten Strohballen eingeschlagen war. Die um 1.31 Uhr alarmierten Einsatzkräfte aus Velbert und Neviges - für alle Nevigeser Löschzüge war Sirenenalarm ausgelöst worden - konnten schon auf der Anfahrt über die Nordrather Straße Feuer und Rauch erkennen. Zeitgleich war auch die Feuerwehr Wuppertal alarmiert worden. Neben der Berufsfeuerwehr rückte der nur wenige hundert Meter entfernte Löschzug Dönberg zu dem genau an der Stadtgrenze auf Velberter Seite liegenden Hof aus. Gemeinsam gingen die Einsatzkräfte aus beiden Städten mit zeitweise fünf C-Rohren gegen die Flammen vor, wobei die beruflichen Kräfte beider Wehren nach kurzer Zeit aus dem Einsatz gelöst wurden. Der betroffene Landwirt und seine Familie unterstützten die Feuerwehr mit mehreren Traktoren und Radladern, da das in voller Ausdehnung brennende Stroh zum Löschen auseinander gezogen werden mußte. Der Schlauchwagen aus Neviges verlegte außerdem eine Schlauchleitung von der Nordrather Straße auf den Acker, während die Löschzüge gemeinsam die Einsatzstelle großräumig ausleuchteten. Nach vier Stunden waren die Flammen schließlich gelöscht.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Dönberger Feuerwehrmann leicht verletzt und mit dem Nevigeser Rettungswagen zu einem Wuppertaler Krankenhaus transportiert, das er aber schon am Morgen wieder verlassen konnte. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest, Feuerwehr und Hofeigentümer waren jedoch einhellig der Meinung, glimpflich davongekommen zu sein, da der Blitz zum Glück die etwa 80 Meter vom Brandort entfernten Gebäude des Milchviehbetriebs verfehlt hatte. Der Einsatz für die Velberter Einsatzkräfte war um 5.38 Uhr beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.