Tieren ein Zuhause schenken

Anzeige
Viele Sittiche würden sich über ein neues Zuhause freuen.
Velbert: Tiere in Not | Schon bei Näherung an das Grundstück von Uta Schokolinksi-Nielsen, der Vorsitzenden des Vereins „Tiere in Not“, hört man das muntere Gezwitscher unzähliger Wellen- und Nymphensittiche.
Viele von ihnen suchen dringend ein neues Zuhause - einige paarweise und andere wiederum als Partnertier zu einem bereits vorhandenen Vogel. „Vögel sind sehr gesellig und fühlen sich auch in Gruppen wohl“, erklärt die Vorsitzende. Es sei kein Problem, mehrere Vögel zu halten, solange ein ausreichend großer Käfig vorhanden sei. Dieser dürfte die Mindestgröße von zwei Metern Höhe und zwei Metern Breite nicht unterschreiten. „Zu große Käfige gibt es nicht!“
Auch die Gehege der Kleintiere sind derzeit voll. 14 Kaninchen zwischen acht Monaten und acht Jahren sind auf der Suche nach neuen Besitzern. „Kaninchen sind keine Tiere zum Dauerkuscheln“, betont Uta Schokolinski-Nielsen. Kaninchen solle man möglichst nicht alleine halten. Auch die Verbindung mit einem Meerschweinchen sei nicht passend, da diese „nicht dieselbe Sprache sprechen“ würden, so die Tierexpertin. Ein zwei mal zwei Meter großer Käfig und ein Schutzhaus für jedes Tier sei auch hier die Voraussetzung für eine artgerechte Haltung. Bei der Haltung einer reinen „Männergruppe“ sollten alle Kaninchen kastriert sein.
Abgesehen von den Vögeln und Kleintieren sind in vier Wochen Katzenbabys zu vermitteln, die möglichst schnell eine neue Unterkunft finden sollten. Die vom Stadtanzeiger bereits vorgestellten Hunde „Pascha“ und „Dino“ haben bislang leider auch noch kein Herrchen oder Frauchen gefunden.
Die Urlaubsbetreuung für die eigenen Tiere solle man frühzeitig reservieren, da es durch die ganzen Notfälle sonst eng werden könnte, betont Schokolinski-Nielsen.

Bei Interesse an den Tieren:
Tiere in Not, Krüdenscheiderweg 83, 42553 Velbert, Telefon 02053/4266688 oder 0171/ 5415341; E-Mail: tiereinnot@aol.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.