Velberter begeht Straftat vor den Augen der Polizei

Anzeige
Foto: Polizei
Velbert: Kuhlendahler Straße |

Dreistigkeit siegt, meinte offenbar ein 49-jähriger Mann aus Velbert, der am Donnerstag gleich neben Polizeibeamten auf der Kuhlendahler Straße eine Verkehrsstraftat beging. 

Am Donnerstag zwischen 15 und 21 Uhr führten Beamte vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann Geschwindigkeitskontrollen auf der Kuhlendahler Straße im Bereich Langenberg durch. Gegen 17 Uhr wurden die Beamten auf einen 49-jährigen Mann aufmerksam, der die Solinger Kennzeichen eines in unmittelbarer Nähe abgestellten Opel Meriva abmontierte. Bereitwillig erklärte der Velberter den Beamten auf Nachfrage, dass er den erst kürzlich erworbenen PKW aufgrund eines aktuellen Getriebeschadens nicht mehr nutzen könne und deshalb abmelden wolle.

Anderes Auto, gleiche Nummernschilder

Nur knapp eine Stunde später befuhr der Velberter jedoch mit einem Ford Focus die Kuhlendahler Straße und passierte dabei die Messstelle der Beamten. Zu diesem Zeitpunkt waren die nur Minuten zuvor vom Opel abmontierten Solinger Kennzeichen an dem Ford Focus angebracht. Der 49-Jährige wurde daraufhin angehalten und kontrolliert. Auf Befragung räumte der Velberter sofort ein, die Solinger Kennzeichen an dem nicht zugelassenen Ford Focus angebracht zu haben, da er dringend noch habe einkaufen müssen.

Natürlich untersagten die Beamten sofort die Weiterfahrt. Daneben leiteten sie ein Strafverfahren gegen den Ford-Focus-Fahrer ein, welches auf Urkundenfälschung lautet und natürlich auch die gleichzeitig begangenen Delikte von Versicherungs- und Steuervergehen umfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.