Vogelspinne in Tönisheider Wohnzimmer

Anzeige
Foto: Feuerwehr Velbert
Velbert: Kantstraße |

Eine höchst ungewöhnliche Entdeckung machten am Sonntagmorgen Bewohner eines Hauses in Tönisheide - sie fanden in ihrem Wohnzimmer eine handtellergroße Spinne vor und riefen umgehend die Feuerwehr.

Mit ein wenig Unterstützung der kurz darauf eingetroffenen Kollegen der beruflichen Wache marschierte das vogelspinnenartige Krabbeltier ohne größere Umstände in einen mitgebrachten Karton und wurde zunächst zur Hauptwache transportiert. Das teilt die Feuerwehr mit. Nach eigener Recherche und Kontaktaufnahme mit dem Terra-Zoo in Rheinberg bestand der Verdacht, dass es sich um eine Tigervogelspinne (poecilotheria regalis) handeln könnte.
Diese Einschätzung bestätigte sich, nachdem die Spinne nach Rheinberg gebracht und von einem Experten eindeutig identifiziert worden war. Laut Auskunft des Fachmanns handelt es sich um eine Nachzucht, die wahrscheinlich aus einem Terrarium entkommen ist oder ausgesetzt wurde. Wild lebende Tigervogelspinnen, deren Lebensraum vornehmlich Südindien und Sri Lanka ist, seien deutlich kräftiger gefärbt und erheblich aggressiver als die in Terrarien gezüchteten Exemplare, erläuterte der Terra-Zoo-Mitarbeiter. Nur sehr selten gelangten die Spinnen mit Holz- oder Bambuslieferungen lebend nach Europa. Zum Beuteschema gehören vor allem Insekten, die Spinnen fressen aber auch nestjunge Vögel, Echsen oder Nager. Ihr Biss ist zwar äußerst schmerzhaft und erfordert ärztliche Behandlung, gilt aber in der Regel nicht als lebensbedrohlich.
Völlig unklar ist indessen, woher das in Tönisheide aufgegriffene Exemplar stammt, von Terrarien in der näheren Umgebung der betroffenen Wohnung war zunächst nichts bekannt. Da es sich nach Mitteilung des Experten aus Rheinberg um ein männliches Exemplar handelt, ist nicht zu befürchten, dass die Spinne Nachwuchs hinterlassen hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.