Wohnfreude statt Torjubel: Neues Wohngebiet in Neviges

Anzeige
  Velbert: Jahnsportplatz | Schon einige Jahre ist es her, dass sportliche Ereignisse die Bürger zum "Jahnsportplatz" in Neviges lockten. Nun aber soll diese Fläche wieder zum Anlaufpunkt werden, allerdings nicht für Fußballbegeisterte, sondern für junge Bürger und Familien, die ein neues Zuhause suchen.

Denn die Wohnungsbaugesellschaft Velbert mbH (Wobau) errichtet dort 14 schlüsselfertige Doppelhaushälften. Des Weiteren entstehen 13 Grundstücke, auf denen Interessierte ihren Traum von Haus ohne Bauträgerbindung verwirklichen können. "Insgesamt entsteht hier also ein Wohngebiet mit 27 Einheiten", fasst Andre Clasen, Geschäftsführer der Wobau zusammen.
Mit den Erschließungsarbeiten soll im Herbst begonnen werden. "Die Topografie ist natürlich hervorragend! Dadurch, dass hier zuvor ein Sportplatz war, haben wir eine ebene Fläche, die sich gut bebauen lässt", sagt der Geschäftsführer. Bei den Doppelhaushälften kooperiert die Wobau mit dem Massivhaushersteller "Heinz von Heiden".

Und das ist für die Doppelhaushälften geplant: Die rund 150 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf drei Etagen. Das Erdgeschoss bietet mit fast 42 Quadratmetern einen großen Wohn-/Essraum mit offener Küche. Im Obergeschoss befinden sich drei Schlafräume sowie das Bad. Das Dachgeschoss ist zu einem Studio ausgebaut. Weiterer Pluspunkt ist ein circa 300 Quadratmeter großes Grundstück. Zur Wahl steht aber auch eine kleinere Variante mit 132 Quadratmetern Wohnfläche. Die Raumaufteilung ist identisch. Die Häuser werden über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt.
Und wer es individueller mag, kann sich für eines der 13 Grundstücke entscheiden, die ohne Bauträgerbindung bebaut werden können. "Hier können sich Bürger ihren Traum erfüllen, egal ob Massiv-, Fertig- oder Architektenhaus. Alles ist möglich." Diese Grundstücke haben eine Größe von 345 bis 581 Quadratmetern.

"Die Lage dieser kleinen Wohnsiedlung könnte eigentlich nicht besser sein und wird voraussichtlich gerade junge Familien ansprechen", ist sich Andre Clasen, Geschäftsführer der Wobau, sicher. "Das Baugebiet liegt nur wenige Gehminuten entfernt vom historischen Stadtkern." Und Kinder sowie natürlich auch die Erwachsenen haben es nicht weit zum Panoramabad. "Wir werden darüber hinaus auch eine Spielanlage in dem Wohngebiet errichten", informiert Clasen. Weitere Vorzüge sieht er in der Nähe zum Mariendom und zum Schloss Hardenberg sowie in dem über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Wochenmarkt des Stadtteils in der Fußgängerzone. "Und auch ohne Auto kann man von Neviges mit S-Bahn und Bus die Nachbarstädte schnell erreichen." Ansonsten wird es zusätzlich zu den Garagen und Stellplätzen an den einzelnen Wohnhäusern auch eine Parkfläche mit maximal 24 Stellplätzen geben, von der auch die Anwohner der umliegenden Häuser profitieren können.

Drei Häuser-Reservierungen gibt es bereits, verrät der Wobau-Geschäftsführer. Außerdem geht er davon aus, dass sich bei der Immobilienmesse der Sparkasse viele weitere Interessenten melden werden. "Auf dem Gelände haben wir in dem Häuschen, in dem die Umkleiden waren, nun ein Vertriebsbüro eingerichtet", informiert er weiter. "Dort werden wir Beratungstermine anbieten und können anhand von Info-Broschüren und Grafiken veranschaulichen, welche Haustypen und Möglichkeiten geboten werden." Auch Tipps zur Baufinanzierung und weitere Hilfestellungen halten die Experten gerne bereit. Wer neugierig geworden ist, kann sich auch vorab im Internet schlau machen: Weitere Information zum Baugebiet gibt es unter www.jahnsportplatz.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.