Wohnungsbrand an der Elberfelder Straße in Neviges

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)
Velbert: Elberfelder Straße | Zu einem Wohnungsbrand an der Elberfelder Straße in Neviges kam es am Samstag. Von 12.42 bis 14.20 Uhr waren die Hauptamtliche Wache und zwei freiwillige Löschzüge im Einsatz.

Der Wohnungsbrand in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus erforderte den Einsatz der Feuerwehr. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hielt sich ein 22-jähriger Velberter allein im Wohnzimmer der elterlichen Wohnung auf, das er kurzzeitig verließ. Bei der Rückkehr stellte er fest, dass sich von der Couch ausgehend ein Feuer entwickelt hatte. Die Flammen griffen unter starker Rauchentwicklung auf den Rest der Wohnzimmereinrichtung über. Der 22-Jährige hatte selber das Feuer gemeldet und vor Eintreffen der Einsatzkräfte bereits eigene, allerdings erfolglose Löschversuche unternommen.

Bewohner hatte das Gebäude bereits verlassen


Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in den vom Feuer betroffenen Räumen beziehungsweise in den anderen Wohnungen aufhielten, dann stellte sich jedoch heraus, dass bereits alle Bewohner das Gebäude verlassen hatten. Sie wurden vom Rettungsdienst wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung untersucht. Einzig der 22-Jährige musste schließlich zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen zum Klinikum Niederberg transportiert werden.

Wärmebildkamera zum Aufspüren von Brandnestern


Das Feuer hatte ein unter Atemschutz vorgehender Trupp schnell gelöscht, aufgrund von Hitze- und Raucheinwirkung war die Wohnung jedoch unbewohnbar. Nachlösch- und Aufräumarbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch, dabei kamen auch eine Wärmebildkamera zum Aufspüren von Brandnestern sowie ein Drucklüfter zum Entrauchen des Gebäudes zum Einsatz. Dach und Gebäude wurden außerdem von außen mit Hilfe zweier Drehleitern überprüft. Nach Kontrolle der übrigen Wohnungen konnten deren Bewohner ins Gebäude zurückkehren. Um die Unterbringung der drei Bewohner aus der unbewohnbaren Brandwohnung kümmerte sich das ebenfalls hinzugezogene Ordnungsamt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest; die Polizei nahm die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache auf und hat den Einsatzort beschlagnahmt. Die Elberfelder Straße war während des Feuerwehreinsatzes gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr um.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.