Die Nevigeser Masters auf der Erfolgswelle

Anzeige
Den Jahresanfang verbrachte die Mastersmannschaft des Nevigeser Schwimmvereins häufig in verschiedenen umliegenden Schwimmbädern, und das sehr erfoglreich!
Mit gleich fünf Aktiven starteten die Masters des SV Neviges bei den diesjährigen Verbandsmeisterschaften über die langen Strecken im SSLZ Wuppertal. Acht Verbandsmeistertitel und ein Vizetitel in den jeweiligen Altersklassen gingen auf das Konto der Nevigeser. Nicole Urbach startete über 200m Schmetterling in einer Zeit von 3.21 Minuten und beendete damit beeindruckend ihre längere Wettkampfpause. Sie erkämpfte sich einen 2. Platz in der AK 45. Eine Art Experiment gelangen Olaf Tödte und Jaqueline Holitzka über die für sie noch kaum geschwommene 200m Rückenstrecke. Beide wurden mit ihrem Mut belohnt und erkämpften sich den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Für Olaf Tödte ging es über 200m Brust mit neuer Bestzeit in 3.14 Minuten und 400m Lagen noch zwei weitere Male an den Startblock und er sicherte sich jeweils den Verbandsmeistertitel.
Sprinterin Nina Stuckart erkämpfte sich beim Anschlag über 200m Rücken den Sieg in ihrer Altersklasse 20 und damit den ersten Titel auf der langen Strecke. Britta Weber testete ihre Form für die NRW Meisterschaften über 200m Rücken, 200m Brust und 400m Lagen und wurde jeweils Verbandsmeisterin der AK 35.
Auch beim 14. Essener Masters – Kurzmeeting gingen 7 aktive Masters an die Blöcke über die 50m Sprintdistanzen. Dabei ließ sich die Bilanz von 6 ersten, 5 zweiten und zwei dritten Plätzen sehen. Monique Dell’Angelo Custode startete als jüngste Nevigeserin das erste Mal für die Masters und belegte bei ihrem Debüt Platz 1 und 2 auf der Brust- und Krauldistanz. Neben Julia Weber, Britta Weber, Jacqueline Holitzka und Olaf Tödte gingen auch die beiden Trainerinnen der Wettkampfmannschaften des SV Neviges erfolgreich an den Start.
Weiter ging es bei dem 44. Internationalen Masters Schwimmfest in Hürth, bei dem erneut Olaf Tödte und Britta Weber für den SV Neviges ins Wasser sprangen. Auch bei diesem Wettkampf sicherten sie sich Plätze auf dem Podest. Während Olaf Tödte über die 100m Brust und 50m Freistil jeweils auf dem dritten Platz schwamm, ließ Birtta Weber über 200m Lagen alle anderen hinter sich und belegte Platz 1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.