NHC - Männer-1 Saison Auftakt endet mit einer Niederlage

Anzeige
Der erste Auftritt der jungen Landesliga Mannschaft wurde knapp, aber völlig unnötig verloren.


Die Fahrt des Niederbergischen Handball Clubs führte nach Radevormwald zur zweiten Mannschaft der HSG Rade./Herbeck.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein munteres Spiel, das nach wenigen Minuten eine 3:2 Führung des NHC sah. Plötzlich riss jedoch der Faden im Angriffsspiel. Fehlwürfe sowie eine Reihe technischer Fehler führten zu einem 6:3 Rückstand. Zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie sah sich Elmar Müller zu einem Team-Timeout gezwungen.

Zunächst sollte die Ansprache keinen Erfolg zeigen, im Gegenteil, die Hausherren konnten ihren Vorsprung zur Mitte der ersten Halbzeit auf 8:4 weiter ausbauen.


Das aus der letzten Saison gewohnt ruhig, vorgetragene Offensivspiel führte das NHC-Team Tor um Tor wieder heran. Beim Halbzeitstand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit konnte sich bei abwechselnder Führung keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen.


Die Partie wurde auf beiden Seiten körperbetont und hart umkämpft, geführt.
Durch das energische Zugreifen der Defensiven entwickelte sich ein hektisches Spiel mit zahlreichen Zeitstrafen und Strafwürfen.
Die NHC-Mannschaft konnte jedoch aus den mehrfachen Überzahl-Spielen keinen Nutzen ziehen.

Die eigene, weiterhin schlechte Chancenauswertung baute darüber hinaus den konditionell nachlassenden Gegner wieder auf. Konnten in der ersten Halbzeit noch alle 7-Meter verwandelt werden, wurden in dieser wichtigen Phase zwei 7-Meter verworfen.


Ein technischer Fehler bei eigener 21:20 Führung verhinderte kurz vor Schluss die Chance auf eine Vorentscheidung.
Stattdessen wandelte die HSG, den Rückstand in eine eigene Führung um.


Im Anschluss an das Team-Timeout von Trainer Elmar Müller – 16 Sekunden vor Schluss – wurde der Torwart rausgenommen und dafür ein weiterer Feldspieler eingesetzt.


Die dadurch erreichte Überzahl brachte die erhoffte letzte Chance, die wiederum durch den Torpfosten gebremst wurde.

„Eine vermeidbare und unnötige Niederlage“, so Elmar Müller „mit einer konzentrierten Leistung wäre der Gegner am heutigen Tag klar zu bezwingen gewesen“.

Damit stellt die 22:21 Niederlage dabei fast auf den Tag genau, die erste Pflichtspielniederlage seit einem Jahr dar.


Für den NHC spielten :
Löhe, Schlobach – A. Hasenkamp (3), Wagner, Frankholz, L.Teubner (1), Mathes (2/2), Kasch (3), Knopp (6/3), Ufermann (1), Müller, M.Hasenkamp, C.Teubner, Boll (5)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.