Neujahrsempfang des Bürgervereins Tönisheide 1907 e.V.

Am 13. Januar fand der Neujahrsempfang 2013 des Bürgervereins Tönisheide 1907 e.V. im evangelischen Gemeindehaus mit vielen eingeladenen Jubilaren, Vertretern der Tönisheider Vereine, Gemeinden, Schulen, Kindergärten, der Polizei und Feuerwehr sowie des DRK und der im Rat vertretenen Parteien statt. Über 100 Gäste wurden begrüßt, die wie in jedem Jahr die Gelegenheit zum Gedankenaustausch, zum Rückblick auf 2012 und natürlich zur Besprechung der kommenden Veranstaltungen, wie z.B. dem Bürgerfest im Juli, nutzten.

Abschied vom Geschirrmobil

Ein wichtiges Thema sprach die BV-Vorsitzende Monika Hülsiepen in ihrem Grußwort an: Den Verkauf des seit 22 Jahren vom BV betreuten Geschirrmobils. Da der Verein nicht mehr über die personellen Ressourcen verfügt, um den Transport und die Wartung des Mobils sicherzustellen, möchten er es „in gute Hände“ weitergeben und konnte auf dem Empfang schon erste Gespräche zur Übernahme führen. Einen weiteren Abschied kündigte der Schulleiter der Heinrich-Kölver-Schule, Peter Gembach, an, der im Sommer nach 35 Dienstjahren die Schule verlässt. Seiner Bitte, den Tönisheider Standort der HKS für eine weiterführende Schule zu erhalten, konnten sich die überwiegende Mehrheit der Anwesenden anschließen. Der stellvertretende Bürgermeister Hr. Bernd Tondorf, lobte das Engagement des BVs mit der Feststellung, daß die ehrenamtlich eingebrachte Arbeit auch unbezahlbare eingebrachte Lebenszeit ist.

Tüp-Tüp-Helau

Hohen Besuch in Form eines amtierenden Kinder-Prinzenpaares konnte der BV auch begrüssen: Die Tönisheider Hoheiten Lisanne I. und Jendrik I. marschierten mit ihrem Hofstaat der KG Zylinderköpp in den Gemeindesaal und überreichten der BV-Vorsitzenden und dem Vorstandsmitglied Ilse Denker je einen prunkvollen Karnevalsorden.
(Fotos: Julia Atzwanger)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.