Der MGV Sängerkreis Wülfrath zurück vom Alta Pusteria Internationalchoirfestival

Anzeige
Alle Teilnehmer der Chorreise
 
Der MGV Sängerkreis Wülfrath bei der Chorparade
Bruneck (Italien): Südtirol | Chorreise des MGV Sängerkreis Wülfrath vom 23. - 26 Juni 2016 zum

"19. Alta Pusteria InternationalChoir Festival"

Ein internationales

Kulturereignis mit vielen Höhepunkten und einer völkerverbindenen Musik.

Der MGV Sängerkreis Wülfrath ist zurück vom Internationalen
Chorfestival im Pustertal / Südtirol und den anschließenden
erholsamen Tagen vom 26. - 29.Juni im Vinschgau mit dem Besuch
von Bozen und Meran.

Den 75 Teilnehmern bot sich bei bestem Wetter eine ereignisreiche
Chorreise, die sich noch lange in den Köpfen festsetzten wird
und immer wieder für reichlich Gesprächsstoff sorgen wird.

Schon der Anreisetag am 23. Juni entwickelte sich stressig, da durch starkes Verkehrsaufkommen sich die Ankunft um ca. 2 Std verzögerte und das Hotel Olympia in Reischach von Bruneck verspätet erreichten.

Um 22:00 Uhr standen bereits die 46 Sänger des Sängerkreises auf der
Bühne um mit Ihrem weltliches Konzert vor einem Fachpublikum von
ca.300 Besuchern im Michael- Pacher Haus von Bruneck aufzutreten.

Der gelungene Auftritt des Chores brachte den verdienten Applaus auch
der anwesenden Chöre aus Australien, Finnland und USA.

Am Freitag ging die Fahrt nach Toblach um hier ab 10:00 Uhr mit 12 Chören im Gustav-Mahler-Saal aufzutreten. Hier erlebte der Sängerkreis die musikalische Vielfalt der Chöre aus aller Welt kennen und schätzen.

Am Abend reiste die Reisegruppe zum Tirolerfest nach Niederdorf. Hier boten die einheimischen Chöre und Musikgruppen

ein Programm der Tiroler Art. Dem Fest folgte bis weit nach Mitternacht die
"Nacht der Chöre".

Der Samstagvormittag galt der Erholung , den viele mit einer Shoppingtour nach Bruneck oder einer Seilbahnfahrt auf den Kronplatz (2275 m) nutzten.

Am Nachmittag reiste die Gruppe zum Höhepunkt des Festivals zur Chorparade nach Innichen.

An der Parade nahmen alle 87 Chöre mit insgesamt 2800Teilnehmern
mit Ihren bunt gefächerten Chorkleidungen teil.

Singend und heiter zog die Parade durch die Innenstadt von Innichen.

Am Rathausplatz sammelten sich alle Teilnehmer um von der Bürgermeisterin
des Ortes begrüßt zu werden.

Mit zwei gemeinsam gesungenen Liedern löste sich die Parade auf.

Dem Sängerkreis blieb nicht viel Zeit in Innichen; denn es folgte die
Weiterreise nach Rasen-Antholz, wo der Chor um 21:00 Uhr sein
kirchliches Konzert zusammen mit drei weitern Chören aus Finnland,
Slowenien und Italien in der Kirche zum hl. Georg gab.

Das Chormitglied Cristian Ziegler begleitete hier erstmalig den Sängereis
an der Orgel.

Nachdem der Chor sich am Sonntagvormittag musikalisch vom
Hotelpersonal verabschiedet hat, ging die Fahrt zum Abschiedsfest
nach Sexten ,um hier mit der Übergabe der Teilnahmeurkunde
das Festival zu beenden.

Dieses Pustertaler Chorfestival werden alle Teilnehmer des Sängerkreises
in ewiger Erinnerung halten.

Ein Erlebnis der besonderen Art von dem der Sängerkreis noch lange
zu erzählen weiß
.

Am Mittag ging

es zum zweiten Teil der Reise in den Vinschgau.

Zuerst führte der Weg nach Bozen, wo die Reisegruppe den Ötzi
in der Südtiroler Archäologie Museums besuchte.

Danach bezog man Quartier in Naturns.

Am Montagvormittag machte sich die Gruppe zu einer Dolomitenfahrt auf.

Über Bozen ging es ins Eggental zum Karersee und dann weiter in
Richtung Fassatal und Grödnertal wo den Teilnehmern , organsiert
von der Organisatoren, ein Tiroler Picknick erwartete.

Der Dienstag galt der freien Verfügung, den die Teilnehmer mit den Besuch von Sehenswürdigkeiten der Umgebung nutzten.

Der Mittwoch galt der Heimreise. Um Mitternacht erreichten wir Wülfrath.

Was für eine Chorreise!

Die Ziele die sich der Sängerkreis für den Besuch eines solchen Festivals
gesetzt hatte sieht der Chor als voll erfüllt.

Nämlich:

- Aktiv sich mit Konzerten am Festival beteiligen.

- Ungezwungene Atmosphäre

- Festival ist international, aber kein Wettbewerb

- Kennenlernen von Liedgut fremder internationaler Chöre

- sich mit eigenem Liedgut international zu beweisen



Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Ahrweiler


Mehr über diese Chorreise in Tagebuchform mit Bildern unter:

www.mgv-wuelfrath.de

www.facebook.com/saengerkreis
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.