Gesellschaftliche Werte an der Wilhelm-Ophüls-Schule großgeschrieben

Anzeige
Wer hat nicht oft den Eindruck, dass unsere Kinder immer alles locker sehen und ihnen vieles doch ziemlich egal ist? An der Wilhelm-Ophüls-Schule sieht man das wohl genauso; denn hier wird (übrigens erfolgreich!) versucht, ihnen – außer dem Unterrichtsstoff – auch noch Kompetenzen zu vermitteln, ohne die ein konfliktarmes und halbwegs harmonisches Miteinander nicht gelingen kann.
Neben den Tugenden Pünktlichkeit, Höflichkeit, soziales und faires Verhalten, zu denen die Kinder in der WOS permanent angehalten werden, wird – geradezu eine Rarität in unserer Zeit! – auch ihr Sinn für Ordnung geschult. So wird z. B. auf eine einsatzbereite Federmappe mit allen nötigen Utensilien und stets angespitzten Stiften großer Wert gelegt. Die Schüler signalisieren damit: wir sind vorbereitet, unser "Arbeitsmaterial" ist einsatzbereit, und nun können wir loslegen und LERNEN!
Es sind zwar keine großen Dinge, über die wir hier reden. Aber wir Eltern sind sehr froh darüber, dass wir diese Unterstützung in der Erziehung und Wertevermittlung durch die Rektorin und das Lehrerkollegium erhalten. Denn bekanntlich können ja schon kleine Impulse große Wirkungen haben...
Und somit freuen sich im Moment Kinder, Eltern und Lehrerschaft, dass täglich 140 Schüler mit 1a-Federmäppchen in die Schule kommen. – Das soll uns erst mal einer nachmachen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.