Hattingerin stellt in Velbert aus

Anzeige
Elke Fröhling liebt Musik und Tanz und hat dies in einem Kunstwerk festgehalten. Foto: Pielorz
Velbert: Bahia Cocktail Lounge |

Elke Fröhling malt schon einmal zwölf Stunden hintereinander. „Ich vergesse Raum und Zeit“, sagt sie. Positiv betrachtet lässt sie sich einfangen von der eigenen Kreativität. Die 53jährige Hattingerin stellt am Sonntag, 22. März, ihre Arbeiten in Velbert aus

.

„Ich male schon seit über zehn Jahren“, sagt sie. Doch das Besondere ist eigentlich ihre kreative Ader, die sich durch ihr ganzes Leben zieht. Die beruflichen Stationen waren genauso kreativ wie die privaten Interessen und Hobbys: Edelstahlfirma, Gastronomie, Friseur – und privat eine Leidenschaft für Musik, Tanz, Fotografie. „Kreativität ist mein Leben. Und das möglichst selbständig. Ich bin Sternzeichen Löwe und mag es gar nicht, wenn man mir Dinge vorschreibt“, lacht sie.

Ausstellung am Sonntag

Dazu passt auch das Experimentieren mit verschiedenen Materialien. „Ich bin Sammlerin. Wenn ich irgendwo unterwegs bin, finde ich meistens etwas zum Mitnehmen und Einbauen in meine Werke. Ich male in Acryl, aber neben dem Malen entstehen auch viele andere Dinge. Zum Beispiel jahreszeitlich bedingt sind es jetzt Ostereier in verschiedenem Design. Ich habe aber auch Phasen, da male ich weniger und stattdessen setze ich meine Kreativität in der Küche beim Kochen um. Ich finde immer, alles hat seine Zeit und es sind Phasen, die kommen und gehen.“
Die letzte Ausstellung fand zur Weihnachtszeit statt.
Da wird es Zeit, nachzulegen. Das geschieht am Sonntag, 22. März, 10 bis 18 Uhr, in der Bahia Cocktail Lounge, Poststraße 70, in Velbert.
„Ich präsentiere dort viele unterschiedliche kreative Dinge. Ich habe früher viel Gegenständliches gemalt, heute ist es eher abstrakt, weil ich mich darin besser ausdrücken kann. Ich habe an vielen verschiedenen Orten ausgestellt, in Sprockhövel, in Hattingen, in Krefeld. In Hattingen beispielsweise in der Galerie ‚Lebende Kunst‘.“
Für nur einen einzigen Tag präsentiert sie in Velbert ihre Bilder. Ein großer Aufwand, aber es macht ihr Spaß. Außerdem ist Elke Fröhling auch noch sozial engagiert, hat oft für verschiedene soziale Projekte Gelder gesammelt.
Lieblingsbilder hat die Hobbykünstlerin natürlich auch. „Meine beiden Buddhas, die im Schlafzimmer so hängen, dass ich sie beim Aufwachen gleich sehen kann. Sie beruhigen mich und sprechen mich auch thematisch sehr an.“
Manchmal hat sie auch Schwierigkeiten, sich von einem Bild zu trennen. Das ist wie ein Loslassen müssen eines Kindes – und manchmal dauert das eine gewisse Zeit. Auch übermalt hat sie ihre Werke schon. „Klar ist auch mal etwas nicht gelungen. Aber dann habe ich beispielsweise den Rahmen weiterverwendet und mir neue Gedanken gemacht. Die Idee eines Bildes beginnt in meinem Kopf und reift vor sich hin bis zur Umsetzung. Es scheint dann auch irgendwie wie von selbst zu wachsen.“
Ihre Bilder tragen alle Namen. „Aber das sind meine Gedanken, die ich dem Betrachter auch gerne erkläre. Vielleicht sieht er in den Bildern auch etwas völlig anderes.“
Davon kann man sich am Sonntag, 22. März, in Velbert überzeugen. Elke Fröhling ist selbstverständlich anwesend.
Und noch eines ist Elke Fröhling wichtig: „Wenn ich glücklich bin, male ich immer ganz viel mit Herzen.“ Mehr Bilder der Hobbykünstlerin: www.elkes-bilderwelten.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.