Im Museum feiert der Kreis Mettmann Geburtstag

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Velbert: Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum | Nach dem Ende der Herrschaft Napoleons wurden Europa und Deutschland neu sortiert. Der Wiener Kongress sprach das Rheinland den Preußen zu, die in ihrer neuen Provinz Regierunsgbezirke und Landkreise errichteten. So entstand der Vorläufer des Kreises Mettmann, der in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen feiert. Eine Wanderausstellung, die bis zum 19. August im Deutschen Schloss- und Beschägemuseum zu sehen ist, gibt einen umfassenden Überblick zu Veränderungen des Kreises in den vergangenen Jahrzehnten und den Aufgaben der Verwaltung. Landrat Thomas Hendele überreichte an Gerno Böll, Fachbereichsleiter Bildung, Kultur und Sport, ein Wimmelbild, das die Vielfalt der zehn Städte vom Rhein bis zum Deilbach zeigt. Das DIN A1 große Plakat, gestaltet vom Düsseldorfer Maler Jacques Tilly, kann gegen einen Spende für den Förderverein neanderland KULTUR erworben werden, ebenso ist es im Kreishaus in Mettmann erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.