Immanuel-Kant-Gymnasium wird zum Theater

Anzeige

Velbert. Die Jahrgangsstufe Q1 des Immanuel-Kant-Gymnasiums führt ein Theaterstück von Bodo Kirchhoff auf. Das Stück heißt „Lehrernacht”.

Im Besprechungsraum eines Gymnasiums versammeln sich an einem kalten Winterabend neun Lehrer. Obwohl die Heizung ausgefallen ist, müssen sie über das Schicksal eines ihrer Schüler entscheiden: Der erst seit Kurzem volljährige Viktor Leysen wird von der Mutter seiner Mitschülerin Tizia beschuldigt, das 17jährige Mädchen nach einer gemeinsamen Theaterprobe von Shakespeares „Sommernachtstraum“ vergewaltigt zu haben. Nun sollen die Lehrer beraten, ob sie ihn der Schule verweisen oder nicht.

Die Diskussion innerhalb des Kollegiums wird schnell und hitzig geführt. Während einige in Viktor einen notorischen Querulanten, Angeber und arroganten Schnösel sehen, halten ihn andere für äußerst begabt und bringen ihre Zweifel über den vorgeblichen „Tatablauf“ im Keller des Gymnasiums zum Ausdruck. Besonders ein Lehrer, der sich in vielerlei Hinsicht vom übrigen Kollegium abhebende Dr. Branzger, nimmt Viktor uneingeschränkt in Schutz. Unabhängig vom Anlass der Konferenz, präsentieren sich die versammelten Lehrer, vor allem auch aufgrund eigener, nie aufgearbeiteter Konflikte und gegenseitiger Verletzungen, als zutiefst zerstritten.

Bodo Kirchhoff, Jahrgang 1948, gehört zur ersten Garde deutscher Gegenwartsschriftsteller und war mehrfach für den Deutschen Buchpreis nominiert. Neben Theaterstücken und Drehbüchern, sorgen vor allem seine Romane für Aufsehen. Besonders die letzten beiden, „Die Liebe in groben Zügen“ und „Verlangen und Melancholie“, sind von der Kritik überschwänglich gelobt und zu Bestsellern geworden.

Mit der „Lehrernacht“ (verfilmt als „Die Konferenz“) hat Kirchhoff ein eindrückliches Kammerspiel über die menschliche Seite des Lehrerberufs, aber auch über dessen Abgründe geschrieben, das an den Klassiker „Die zwölf Geschworenen“ erinnert.


Die Vorführung findet am Donnerstag, den 2. Juni, und am Freitag, den 3. Juni, jeweils ab 19 Uhr, in der Aula des Gymnasiums in Heiligenhaus, statt. Karten für die Veranstaltung können über das Sekretariat der Schule unter Tel.02056/9825-0 reserviert werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.