Karten für eine stimmgewaltige Gala gewinnen

Wann? 30.05.2015 16:00 Uhr

Wo? Christuskirche, Oststraße, 42551 Velbert DE
Anzeige
Sopranistin Elena Fink bringt in der Christuskirche den „Frühlingsstimmen-Walzer“ zu Gehör.
Velbert: Christuskirche | Das wird ein Leckerbissen für Liebhaber klassischer Musik: Die zweite Velberter Operngala für „Kinder in Not“ steigt am Samstag, 30. Mai, um 16 Uhr in der Christuskirche. Der Erlös ist für den guten Zweck bestimmt. Die Resonanz ist überwältigend: Gesangssolisten aus vier Opernhäusern, dazu ein renommierter Konzertflötist sowie ein klassisch ausgebildeter Trompeter; nicht zu vergessen 90 Sänger der Männer-Chorgemeinschaft Velbert/Sängerkreis Wülfrath unter Leitung von Lothar Welzel werden den Abend der zweiten Velberter Operngala vollkommen machen. Da hatten die künstlerischen Leiter, Stephen Harrison, der Direktor der Rheinoper ist, und Karl-Heinz Nacke eher die Qual der Wahl, um aus den Angeboten den richtigen Melodienreigen für den Abend auszuwählen.
Altbürgermeister und Schirmherr Heinz Schemken betont, dass die Velberter Opern- und Operettengala nur durch den Verzicht der Mitwirkenden auf ihre übliche Gage möglich wird: „Die Organisatoren verzichten auf jedwede Unterstützung aus der Velberter Wirtschaft, es geht also keinem Verein etwas verloren. Und wenn ich bedenke, dass wieder 50 Prozent des Erlöses Kindern in unserer Region zugute kommen, zudem wird wie im letzten Jahr ein Projekt von UNICEF unterstützt, dann bin ich stolz, die Schirmherrschaft für diese zweite Velberter Operngala zu übernehmen“.
Die Chorgemeinschaft Velbert/Wülfrath hatte eigens ihr Konzert in den Monat April vorgezogen, auch um sich aktuell mit dem Studium eines Finales zu beschäftigen.
Für Glanzpunkte im Programm sorgen die Sopranistinnen Annette Luig und Elena Fink. Annette Luig stammt vom Staatstheater Wiesbaden. Aus der Oper „La Traviata“ singt sie bei der Gala die Arie „E strano“. In den größten Häusern Deutschlands, wie der Semperoper Dresden, der Komischen Oper Berlin, der Staatsoper Hamburg ist Elena Fink gefeiert; sie bringt an diesem Abend des „Frühlingsstimmen-Walzer“ mit in die Schlossstadt.
Gerade hat Bariton Thomas Laske ein Gastspiel an der königlichen Oper Belgiens absolviert, steht mit dem Windsbacher Knabenchor vor einer Spanientournee, in der Christuskirche singt er seine Paraderolle des Babiers, und gemeinsam mit dem koreanischen Tenor Daniel Kim zelebriert er „das“ Duett aus der Oper „Die Perlenfischer“. Natürlich hat der junge Tenor ein besonders „Schmankerl“ mit im Gepäck: „Zwei Märchenaugen“ aus der Operette „Die Zirkusprinzessin“.
Gastspiele an der Mailänder Scala, Konzerthaus Wien, CD-Einspielungen, Radioauftritte unterstreichen, dass mit dem Konzertflötisten Klaus-Peter Riemer einer der „Großen“ in der Christuskirche bei der Gala auftritt: „Für Kinder in Not komme ich mit meiner Konzertpianistin gerne nach Velbert.“ Im Herbst gastiert Riemer in der bekannten St.-Pauls-Kathedrale in New York.
Operndirektor Stephen Harrison sagt: „Ich wünsche mir für die Veranstaltung eine vollbesetzte Christuskirche. Das haben die Chorsänger und Solisten verdient.“ Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem bei der Tourist-Info, Friedrichstraße 171.

Gewinnspiel:
-Für die zweite Velberter Operngala am Samstag, 30. Mai, um 16 Uhr verlost der Stadt-Anzeiger 5x2 Karten. Wer sie gewinnen möchte, sollte bis Freitag, 15. Mai, 24 Uhr, unter Tel. 01378/906971 (50 Cent aus dem Deutschen Festnetz, MIT, Mobilfunkpreise können abweichen) anrufen und folgende Frage richtig beantworten: Wer hat die Schirmherrschaft für die zweite Velberter Operngala übernommen?
-Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.
-Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.