Picasso war gestern...

Anzeige
Heiligenhaus. So lautet der Titel der diesjährigen Oberstufenausstellung der Gesamtschule Heiligenhaus.

Der Titel mag zunächst anmaßend erscheinen, im besten Fall selbstbewusst - und hätte bei dem bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts vielleicht einen Wutanfall hervorrufen können. Gemeint ist jedoch nicht, dass Picasso – 43 Jahre nach seinem Tod – keinen Stellenwert mehr für die zeitgenössische Kunst hat, sondern vielmehr, dass Picasso das künstlerische Schaffen anderer nicht nur zu seiner Zeit, sondern auch heute noch immer wieder aufs Neue maßgeblich beeinflusst. Jetzt endlich hat er den Einzug ins Zentralabitur gefunden. Der 12. Jahrgang zeigt Kunstwerke, die im letzten halben Jahr unter dieser Vorgabe entstanden sind.

Die Ausstellung beinhaltet neben diesen Grafiken und Malereien auch viele Plastiken, Skulpturen und Gemälde der Jahrgänge 11 und 13, die die intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte zum Ausdruck bringen.

Statt finden wird die Vernissage, am 29. April um 14.30 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei (4. OG).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.