Querschnitt durch die Kunstszene im Kreis Mettmann

Anzeige

25 Künstler präsentieren sich bei neanderland ART 16


Einen Querschnitt durch die aktuelle Kunstszene im Kreis Mettmann wird vom 2. bis 16. Oktober die neanderland ART 16 im Historischen Bürgerhaus in Velbert-Langenberg zeigen.

Zur Teilnahme beworben hatten sich 97 Künstler mit Wohnsitz, Geburtsort oder Atelier im Kreis Mettmann. Aus den insgesamt rund 270 eingereichten Arbeiten wählte jetzt eine Jury – bestehend aus Kunstsachverständigen und Vertretern der Kreistagsfraktionen – 37 Kunstwerke von 25 Künstlern für die Ausstellung aus. Das Spektrum ist breit: Von Malerei und Grafik über Fotografie und Skulptur bis hin zu Assemblage und Performance ist alles vertreten.

Ausschlaggebend bei der Bewertung der Arbeiten waren u.a. die Originalität der künstlerischen Handschrift, die Aktualität (Ist das Werk auf der Höhe der Zeit?), das Beherrschen der Technik bzw. die handwerkliche Ausführung und die Auseinandersetzung mit dem Thema. Landrat Thomas Hendele wird die neanderland ART 16 am Sonntag, 2. Oktober, um 11 Uhr, im Historischen Bürgerhaus in Velbert-Langenberg eröffnen. Zu besichtigen ist die Ausstellung dann bis zum 16. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.