51-Jähriger wurde in Velbert beraubt

Anzeige
Velbert: Werdener Straße | Ein 51-Jähriger wurde in Velbert beraubt, das teilt die Polizei mit. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 3.55 Uhr, wurde der 51-jähriger Mann auf der Werdener Straße in Velbert von zwei männlichen Personen geschubst, zu Boden gebracht und anschließend beraubt.

Nach Angaben des Velberters war er zur Tatzeit zu Fuß auf dem Gehweg der Werdener Straße in Richtung Essen unterwegs, als er auf zwei ihm unbekannte männliche Personen traf, die dort an der Bushaltestelle "Plätzchen" auf einer Bank saßen. Kurz nachdem er die Bushaltestelle passiert hatte, wurde er von den Männern von hinten zu Boden geschubst. Während einer der Männer das Opfer am Boden fixierte, durchsuchte der andere seine Taschen nach Wertgegenständen und forderte Bargeld. Die Unbekannten raubten dem 51-Jährigen, der bei dem Vorfall unverletzt geblieben ist, 20 Euro Bargeld und einen Schlüsselbund und flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung Losenburger Weg.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: zwei männliche Täter, circa 25 bis 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, trugen schwarze Lederjacken und Jeans.

Eine eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief ergebnislos. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Velbert unter Tel. 02051/ 9466110 jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.