Angefahrener Junge wird gesucht

Anzeige
Eine 43-jährige Velberterin erschien am Mittwochabend des 13. November auf der Polizeiwache in Velbert und meldete einen Unfall, bei dem ein Junge angefahren wurde.

Zum Unfallgeschehen gab sie an, dass sie gegen kurz nach 18 Uhr mit ihrem Toyota in Velbert-Mitte die Schlossstraße befahren habe. Sie kam von der Friedrich-Ebert-Straße und fuhr in Richtung der Langenhorster Straße. Sie musste in Höhe der Friedrichstraße und der dortigen Bushaltestelle "Schlossstraße" stoppen, da ein Mann auf der Straße stand.

Als die Straße frei war, fuhr die Toyota-Fahrerin los. In diesem Augenblick rannte ein Junge bei roter Fußgängerampel von rechts nach links über die Straße und knallte gegen den Wagen der Frau. Noch bevor die Autofahrerin aussteigen konnte, rappelte sich der Junge auf und lief humpelnd zu einem Bus der Linie 770, welcher an der Bushalte wartete. Dort bestieg der verletzte Junge mit zwei weiteren Kindern diesen Bus und entfernte sich von der Unfallstelle.

Die Fahrerin des Toyota stellte an ihrer Motorhaube leichte Beschädigungen fest, welche auf etwa 300,-- Euro geschätzt wurden. Der südländische Junge wird auf 13 bis 15 Jahre geschätzt, hatte eine schmächtige Figur und trug eine braune Jacke. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht aufgenommen und sucht nun das verletzte Kind und bittet alle anderen Zeugen, sich bei der Polizei in Velbert zu melden. Telefonisch ist die Polizeiwache unter der Nummer 02051 / 946 - 6110 rund um die Uhr zu erreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.