Anvertrautes Kapital wurde vermehrt: Konfirmanden zeigten sich bei Spendenaktion sehr kreativ

Anzeige

Einen halben Tag lang halfen die Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Tönisheide bei der Tafel aus.

Die jungen Leute haben gekellnert und einfach mit angepackt. „Die meisten Gäste dankten es uns mit einem Lächeln“, erinnert sich Alexander Kehrmann und stellte überrascht fest, dass die Tafelgäste trotz ihrer schwierigen finanziellen Situation „erstaunlich normal aussehen“.
Der Wülfrather Tafel-Standortleiter Peter Böhme konnte die Konfirmanden für die Aktion „Tu was Gutes – wir machen mehr draus“ begeistern. Er drückte jedem zehn Euro in die Hand mit der Auflage, dieses Startkapital zugunsten einer Spende für die Tafel zu vermehren.

1088 Euro erwirtschaftet

Die Mädchen und Jungen zeigten sich kreativ. Tim Enkelmann holte sich für das Geld aus dem Baumarkt Zaunpfähle, sägte sie durch, malte Hasengesichter drauf und verkaufte sie für insgesamt 130 Euro an die Tönisheider Gottesdienstbesucher. Mit Holz beschäftigte sich auch Alexander Kehrmann: Er baute zusammen mit Onkel Edmund Donath Nistkästen, die von Mutter Monika zusätzlich noch angemalt wurden. Die Vogelwohnungen wurden in der Nachbarschaft und an Kirchenbesucher verkauft, so kamen 105 Euro zusammen. Theresa Bürgener und Natalie Bach brachten ihr gemeinsames Startkapital von 20 Euro zum Vater von Theresa. Der Inhaber einer Digitaldruck-Firma stellte aus Theresas Tönisheider Fotomotiven 250 Postkarten her, die von den beiden jungen Damen fleißig verkauft wurden und den stolzen Erlös von 210,50 Euro einbrachten. Viele setzten ihren Einsatz in Mehl, Eier, Zucker und andere Zutaten um und backten Kuchen. Marcel Niehaus verkaufte seinen Kuchen in der Nachbarschaft und der Kirche, Jan Kluth verkaufte selbst gebackene Muffins. Lisa Rittershaus und Alena Schulz backten auch Muffins, außerdem unterhielten sie die Bewohner eines Altenheims mit Akkordeon-Musik. Anika Höpting verkaufte ihren Kuchen in der Frauenhilfe. Tjard Borchert hat die Hilfe seiner Mutter beim Kuchen backen angenommen und verkaufte ihn nach einem Gottesdienst, Sophia Hillesheim verkaufte den Kuchen an die Kolleginnen ihrer Mutter. Pia Meißner verkaufte bei der Mitgliederversammlung des ASV kleine Snacks. Außerdem waren an der Aktion Marina Bartens, Jenny Rudolph und Julian Weigert beteiligt.
Insgesamt kamen 1088,82 Euro zusammen: Initiator Peter Böhme ist begeistert: „Das ursprüngliche Spendenziel von 480 Euro wurde weit übertroffen!“
0
1 Kommentar
53.257
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 27.04.2013 | 12:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.