Augustin (6) macht aus Müll Kunst

Anzeige
„Viel zu schade zum Wegwerfen“, findet Augustin (6). Er bastelt mit Altpapier und Kunststoffverpackungen.
„Ich schmeiße nichts weg. Na ja, bei Apfelkitschen mache ich eine Ausnahme“, sagt der sechsjährige Augustin Schläger und grinst.
Sein größtes Hobby sind kleine Erfindungen, die er aus Müll herstellt. Etwa seinen kleinen Tischputzer, eine Konstruktion, die aus einer alten Ed-von-Schleck-Eisverpackung erstellt wurde. „Das funktioniert“, hat Augustins Oma festgestellt.
Oder einen Besteckhalter mit integrierter Halterung für einen Salzstreuer - „weil ich so gerne Salz esse“, berichtet der Sechsjährige, der im Sommer in die Schule kommt. Auch eine Flöte, ein Megafon und ein Drucker gehören zum Fundus der Basteleien, die der Junge sich ausgedacht und aus Altpapier und Kunststoffverpackungen konstruiert hat.
„Ich mag es nicht, wenn Leute ihren Müll einfach auf die Straße werfen“, sagt Augustin. Woher dieses ausgeprägte Umweltbewusstsein bei dem kleinen Jungen kommt, weiß er nicht. Vor einem knappen Jahr hat er erkannt, dass man Müll durchaus sinnvoll weiterverwerten kann. „Da habe ich aus leeren Küchenrollen Feuerwehrautos für meine Lego-Figuren gebastelt“, sagt Augustin. Und seitdem macht der Junge in jeder freien Minute aus Müll kleine Kunstwerke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.