Ausbildung bei Huf ermöglicht syrischen Flüchtlingen Karrierestart in Deutschland

Anzeige
Von Anfang an mittendrin – die Ausbildung bei der Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG setzt auf Praxisbezug und Teamarbeit.
Am 19. August startet die Ausbildungsrunde dieses Jahr bei der Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG. Insgesamt 16 Auszubildende beginnen ihre berufliche Karriere in kaufmännischen oder technischen Berufen, darunter auch zwei syrische Flüchtlinge. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Velbert bildet in dem Ausbildungsjahr 2016 insgesamt 16 Auszubildende in kaufmännischen und technischen Bereichen aus. Vier der Kandidaten werden neben der praktischen Ausbildung im Unternehmen ein Studium beginnen, möglich wird diese duale Ausbildung durch das Kooperative Ingenieurstudium (KIS).


Unter den Auszubildenden sind auch zwei syrische Flüchtlinge. Die beiden
Kandidaten konnten die Huf Welt bereits im Rahmen eines Praktikums kennenlernen. Derzeit besuchen sie zusätzlich einen Integrations- und Sprachkurs der Stadt Velbert „Wir freuen uns auf unsere neuen Auszubildenden. Mit unserer sehr breit aufgestellten Ausbildung können wir Ihnen einen sicheren Start in die Zukunft bieten. Geeignete Kandidaten bekommen bei uns immer eine Chance, da spielt das Herkunftsland für uns keine Rolle. Natürlich werden wir auch unsere syrischen Auszubildenden zusätzlich unterstützen, wo wir können.“ so Ausbildungsleiter Peter Kemsies.

Weitere Informationen zur Karrierewelt der Huf Group finden Sie unter: http://www.huf-group.com/1/menue/karriere/start/ Huf freut sich auf Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2017.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.