Basale Kompetenzen/Fortbildung

Anzeige
Velbert. Die katholische Grundschule St. Suitbertus hat zur Thematik ihrer zweiten SchiLF (Schulinterne Lehrer Fortbildung) das Thema „Individuelle Förderung der basalen Kompetenzen“ gewählt.

Die ganztägige Veranstaltung wird von zwei Moderatorinnen des Kompetenzteams NRW für regionale Lehrerfortbildung geleitet. In den letzten Jahren hat sich die Kindheit vieler Kinder durch soziokulturelle und familienstrukturelle Bedingungen verändert. Im Zuge dieser Entwicklung trat ein Wertewandel ein, der unter anderem eine Veränderung der Erziehungsvorstellungen nach sich zog. So gestaltet sich der Beginn der Schulzeit, besonders durch das Fehlen einiger Basiskompetenzen, grundlegend anders als noch vor Jahren.

Die basalen Kompetenzen, also die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder zum Beispiel das Gleichgewicht, das Raumbewusstsein, die Hand-Auge-Koordination usw. sollen mehr in den Vordergrund gestellt und im Alltag spielerisch geschult werden. Erst auf der Grundlegung der Basiskompetenzen ist das Aufnehmen, Speichern und Verarbeiten von Wissenseinheiten möglich.

Dazu ist eine enge Zusammenarbeit mit den Erziehungsberichtigten, den Kitas und den Grundschulen notwendig. Deshalb hat die Grundschule St. Suitbertus ihr Kollegium erweitert und zu dieser SchiLF auch jeweils Erzieherinnen der Heiligenhauser Kitas, Lehrer/innen der anderen Grundschulen, sowie eine Mitarbeiterin des Jugendamtes eingeladen, die danach als Multiplikator in ihrer Einrichtung fungieren können.

Wir erhoffen uns, dass aus dieser überschulischen Zusammenarbeit eine intensive Beratung der Eltern vor den Anmeldeterminen der Grundschulen erwachsen kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.