Besichtigungen am „Tag der Architektur“

Anzeige
Ein besonderes Flair herrscht nach dem Umbau im alten Bahngüterschuppen.
Architekturfans haben sich das Wochenende längst vorgemerkt: Heute und morgen ist wieder „Tag der Architektur“. Die große Architekturveranstaltung jährt sich bundesweit zum 20. Mal. Unter dem Motto „Architektur hat Bestand“ werden in NRW genau 375 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks in 163 Städten und Gemeinden für Besucher geöffnet sein.

Mit von der Partie sind auch zwei Objekte in Velbert und Heiligenhaus: ein Wohnhaus an der Abtsküche in Velbert und der umgebaute Bahngüterschuppen in Heiligenhaus. Letzterer beheimatet nun eine Kaffeerösterei mit Café. Innen und außen wurde eine Totalsanierung vorgenommen, technisch, energetisch und vor allem gestalterisch. Besichtigt werden kann das Gebäude an der Westfalenstraße 12 heute und morgen zwischen 10 und 18 Uhr, um 12 und 13 Uhr finden Führungen statt.
In Velbert wurde ein Wohnhaus umgestaltet. Hier war die Aufgabe, den ursprünglichen Charakter des Fachwerkhauses zu erhalten und ihn mit modernen Anbauten zu vergrößern. Während der Bauphase stellte sich heraus, wie marode das Fachwerk war und so mussten behutsam die Wände wieder erneuert werden. Altes und neues Gebäudeteil wurden durch eine einheitliche Holzverschalung in Einklang gebracht. Besichtigt werden kann das Haus an der Straße Abtsküche 94 in Velbert heute und morgen zwischen 15 und 18 Uhr. Stündlich finden Führungen statt. Unter dem diesjährigen Motto „Architektur hat Bestand“ will die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen auf die dauerhafte Wertigkeit guter Architektur aufmerksam machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.