Brennende Gartenlaube sorgt für umfangreichen Einsatz

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)
Eine brennende Gartenlaube sorgte in Neviges für einen umfangreichen Einsatz, das teilt die Feuerwehr mit. Ein samt Anbau brennendes Gartenhäuschen in der Kleingartenanlage "Am Teimberg" sorgte heute um 12.05 Uhr für den umfangreichen Einsatz der Feuerwehr.

Bereits bei der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte von hauptamtlicher Wache und freiwilligen Löschzügen die Qualmwolke über dem Gewerbegebiet Siebeneick erkennen. So gut zu erreichen wie zu sehen war die Einsatzstelle allerdings nicht: Die Kleingartenanlage liegt jenseits der Bahnlinie am Rand des Gewerbegebietes und ist mit den Großfahrzeugen der Feuerwehr nicht ohne weiteres anfahrbar. So mussten die Einsatzkräfte eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung von der Bahnstraße aus und durch die Kleingartenanlage hindurch aufbauen, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Zu retten war die weitab vom Eingang der Anlage entfernt gelegene Gartenlaube ohnehin nicht mehr, sie brannte bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in voller Ausdehnung.

Mit zwei C-Rohren konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gartenhäuschen verhindern und die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Die Reste der Laube und deren Inhalt wurden danach auseinandergezogen, um Glutnester abzulöschen. Einige Zeit nahmen auch die Aufräumarbeiten mit dem Rückbau der Schlauchleitung in Anspruch, so dass die Einsatzstelle gegen 14.30 Uhr an die Polizei übergeben werden konnte. Diese hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden, den Sachschaden bezifferte die Polizei in einer ersten Schätzung mit rund 20.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.