Den richtigen Riecher

Anzeige
Von Miriam Dabitsch
Heiligabend, kurz vor Mittag: Ich lag in den letzten Zügen, war adrett gekleidet und geschminkt in Erwartung des bald eintreffenden Besuchs. Schnell noch ein bisschen Parfüm aufsprühen, und dann geschah das Missgeschick: Der Flacon fiel zu Boden, tausende Scherben, eine große Pfütze im Bad und eine Duftnote, die sich bald in der ganzen Wohnung ausbreitete. Blöd, dachte ich mir, denn es war das einzige Parfum, das ich momentan mein Eigen nannte. Das war aber schnell wieder vergessen. Einige Stunden später, die Gäste waren da, der Kuchen verspeist und die Bescherung stand an. Alle öffneten ihre Geschenke, natürlich auch ich. Und was war da in diesem Umschlag? Ein Gutschein für eine Parfümerie! Glück, Zufall oder hatte etwa doch das Christkind seine Finger im Spiel?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.