Der Liebe gefolgt

Anzeige
Es klingt wie in einem kitschigen Film: Der Schwimmmeister und Animateur eines Hotels verliebt sich unsterblich in einen weiblichen Hotelgast. Genau so erging es Moussa Afli. Der 26-jährige Tunesier verliebte sich bei der Arbeit in eine Frau aus Velbert. Aus einer Urlaubsromanze entwickelte sich schnell mehr. „Fast jeden Monat kam sie nach Tunesien, wir wollten uns unbedingt wiedersehen.“ Das war vor gut zwei Jahren. Seitdem ist viel passiert: Heirat in 2013, ein Jahr später brach Afli in Tunesien seine Zelte ab und kam nach Deutschland. Seit acht Monaten lebt er nun in Velbert.
„Ein gemeinsames Leben in meiner Heimat kam nicht in Frage wegen der Sprachkenntnisse. Bei uns spricht man französisch und arabisch, da hätte es Probleme gegeben.“ Weniger Schwierigkeiten hätte es seiner Meinung nach mit der Religion gegeben. „Meine Familie ist muslimisch, aber die hatte kein Problem damit, dass meine Frau das nicht ist. Die meisten Tunesier sind tolerant.“
Dass das Ansehen der Moslems in Deutschland derzeit unter Nachrichten wie beispielsweise dem Terroranschlag von Paris oder dem IS leidet, hat Afli noch nicht persönlich gespürt: „Ich fühle mich in Deutschland willkommen.“
Seine Auswanderung hat Afli gut vorbereitet. So erlernte er Grundlagen der deutschen Sprache bereits in Tunesien. Jetzt besucht er täglich einen VHS-Kurs, will seine Sprachkenntnisse schnell verbessern, um dann eine Ausbildung zu beginnen. Bereits jetzt hat Afli neben der Schule einen Minijob, er will eigenes Geld verdienen wie seine Frau, und irgendwann eine Familie gründen. All diese Pläne macht das Paar in Deutschland - eine Rückkehr nach Tunesien? „Nicht in naher Zukunft. Ich bin glücklich hier.“ Die Sehnsucht nach der Heimat wird mit Hilfe von Urlauben gestillt.
Auch wenn der 26-Jährige den Strand, das Meer und die Sonne schon arg vermisst. „Hier ist eben alles anders. Das Wetter, die Kultur, außerdem ist hier alles sauberer.“ Insbesondere die Hauptstadt Berlin hat ihm gefallen - „das war beeindruckend“.
Der erste Schnee in Deutschland aber hat ihn nicht überrascht. „Was viele nicht wissen: Auch in Tunesien schneit es manchmal“, berichtet Afli.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.