Dreiste und brutale Diebe im Supermarkt

Anzeige
(Foto: Polizei)
Um besonders dreiste Ladendiebe handelte es sich, so wie die Polizei mitteilt, bei einem Überfall eines Supermarktes am Montag. Gegen 19:30 Uhr gingen drei männliche Personen zu einer unbesetzten Kasse des Supermarktes an der Heidestraße in Velbert und packten mehrere Schachteln Zigaretten in eine Tasche. Obwohl sie dabei von Zeugen beobachtet wurden, passierten die drei Männer anschließend den Kassenbereich, ohne die Zigaretten zu bezahlen. Am Ausgang wurden die Männer auf den Vorfall angesprochen. Dabei hielt ein Zeuge einen der
Ladendiebe von hinten fest.
Der Täter versetzte dem 33-Jährigen einen Schlag mit dem Ellebogen und verletzte ihn im Kopfbereich. Anschließend flüchtete der Schläger über die Heidstraße in Richtung des Fußweges zur Gesamtschule, während sich die beiden anderen Täter über die Heidstraße zu Fuß in Richtung Heiligenhaus entfernten.

Der "schlagende" Täter konnte wie folgt beschrieben werden: circa 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank, circa 25 Jahre alt, an den Seiten kurz rasierte Haare und "oben" circa drei Zentimeter lange dunkelbraune Haare, bekleidet mit Jeans, einem blauen T-Shirt und Sportschuhen.
Die Beschreibung der beiden anderen Täter: circa 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank, circa 25 Jahre alt, einer der beiden sieht dem "schlagenden" Täter sehr ähnlich, möglicherweise handelt es sich um enge Verwandte.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Wache in Velbert, Telefon 02051/9466110.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.