DruMeta spendet für Heiligenhauser Spenden in Not

Anzeige

Ein gemeinsames Mittagessen in der Kita oder der Schule, Nachhilfeunterricht, die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder der Besuch eines Schwimmbads – für manche Familien sind diese vermeintlich normalen Dinge des Alltags nicht zu finanzieren.

„Auch, wenn das kaum vorstellbar ist, ist es dennoch Realität“, so Reinhold Keppeler vom Caritasverband und verantwortlich für das Projekt „Heiligenhauser Kinder in Not“.
Grund genug für das Velberter Unernehmen DruMeta auch in diesem Jahr auf jegliche Kundengeschenke zu verzichten. Yvonne Küster, Vertriebsmitarbeiterin: „Die Mitarbeiter von DruMeta haben sich auch in diesem Jahr dazu entschlossen, auf jegliche Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verzichten. Stattdessen möchten wir das Geld wieder für Kinder spenden, die in unserer direkten Nachbarschaft leben und in Not sind.“

Das Projekt „Heiligenhauser Kinder in Not“ greift da, wo Ämter-Unterstützung nicht schnell genug geht oder aufgrund anderer Gründe nicht den erforderlichen Umfang hat. „Wenn beispielsweise das Essensgeld in der Kita nicht gezahlt wird, steckt meist mehr dahinter“, weiß Keppeler. „Daher arbeiten wir eng mit den Leitungen der Kitas und Schulen zusammen, da diese oft als erstes von den Nöten und Ängsten der Eltern erfahren. Auch von deren Scham sich an Behörden zu wenden.“
Dass dieses Konzept überzeugt, zeigt, dass bereits zum dritten Mal alle DruMeta-Mitarbeiter geschlossen hinter dieser Entscheidung stehen. Und auch bei den Kunden kommt dieser Einsatz gut an. „Wir freuen uns sehr über die treue Unterstützung des Unternehmens und werden die finanzielle Unterstützung zielgerichtet vor Ort einsetzen, um die Lebenswelt von Kindern dauerhaft zu verbessern.“
Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es bei Reinhold Keppeler, Tel. 02104/926231 und im Netz unter www.heiligenhauser-kinder-in-not.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.