Ereignisreiches Wochenende für die Feuerwehr Velbert

Anzeige
Zum Rundgang der Velberter Zugführer auf dem Flughafen Düsseldorf gehörte die Besichtigung der Großlöschfahrzeuge. (Foto: Feuerwehr Velbert)
Feuerwehr Velbert im Großeinsatz: Auch ohne größere Einsätze konnte die Feuerwehr Velbert am vergangenen Wochenende in eindrucksvoller Weise zeigen, welche Leistungskraft in dem ganz überwiegend ehrenamtlichen Engagement
steckt.
Drei Kollegen des Leitungsdienstes überführten am Freitag zunächst
die beiden neuen Kommandowagen der Feuerwehr Velbert aus Baden Württemberg. Am Freitagabend schloss sich dann der routinemäßige Übungsdienst der ehrenamtlichen Löschzüge an. Und gleichzeitig fanden im Einsatzbereich Mitte an
der Hauptwache die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten für die Blaulichtparty am Samstag statt.

Tages-Workshop am Flughafen Düsseldorf


Samstag mussten sich die Kräfte dann nach taktischen Gesichtspunkten aufteilen: Während die Aufbauarbeiten für die Blaulichtparty weitergingen, fuhren 15 Führungskräfte aus Haupt- und Ehrenamt unter Führung des Leiters der Feuerwehr,
Markus Lenatz, zu einem Tages-Workshop zum Flughafen Düsseldorf. Durch persönliche Kontakte und gute Zusammenarbeit zwischen dem Leiter der Flughafenfeuerwehr, Thomas Jeziorek, und dem Leiter der Velberter Feuerwehr konnte die Gruppe im Lagezentrum der Flughafenfeuerwehr tagen und neben der Besprechung aktueller Themen der Feuerwehr Velbert auch wieder im Rahmen einer umfangreichen Führung einen Blick über den Tellerrand hinaus werfen.
Der Flughafenfeuerwehr hingegen ist auch sehr an einer guten Zusammenarbeit
mit den Feuerwehren der umliegenden Städten gelegen, damit im unwahrscheinlichen Fall eines Schadensereignisses die Zusammenarbeit reibungslos funktioniert: Sobald der Flughafen von einem Unglück bei An- oder Abflug in der Nachbarschaft erfährt, wird unverzüglich und ohne weitere Anforderung
entsprechendes Spezialgerät entsandt, so Thomas Jeziorek. Dazu gehört auch mindestens ein Großlöschfahrzeug des Flughafens.

Hinderniswanderung für den Nachwuchs


Währenddessen fuhren mehrere Angehörige der Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern am Samstagvormittag zu einer kreisweit organisierten Hinderniswanderung, die erfolgreich absolviert wurde. Zur gleichen Zeit organisierten vereinte Kräfte aus allen Einheiten der Feuerwehr ein Unterhaltungsprogramm -
Rundfahrten mit Einsatzfahrzeugen, Feuerwehrspiele mit und ohne Wasser und anschließenden Verpflegung - für rund 60 Kinder und Jugendliche des Langenberger Kinderheims „Maria Frieden“, die der Lions Club Velbert/Heiligenhaus zu einem Besuch der Feuerwehr eingeladen hatte.

Und schließlich führten am Samstagabend die Kameraden des Einsatzbereichs Mitte erfolgreich ihre Blaulichtparty durch. Selbstverständlich wurde auch jederzeit die Einsatzbereitschaft in allen Stadtteilen aufrecht erhalten. So musste die berufliche
Wache zusammen mit ehrenamtlichen Kräften aus Langenberg am Samstag ausrücken, weil sich neben der Weidefläche zwischen Heegerstraße und Bergstraße ein Kalb in einem Drahtzaun verfangen hatte und befreit werden musste. Dass wie
selbstverständlich am Wochenende auch wieder rund 90 Rettungsdiensteinsätze
gefahren wurden, kommt noch hinzu.

Stolz auf die Leistungsfähigkeit der Velberter Wehr


Der Leiter der Feuerwehr Velbert Markus Lenatz verweist deshalb selbstbewusst und stolz auf die Leistungsfähigkeit der Velberter Wehr, wenngleich Wochenenden mit derart vielen Terminen schon besondere Herausforderungen darstellen. Er nutzt daher die Gelegenheit, sich ausdrücklich bei allen Beteiligten für die reibungslose Vorbereitung und Durchführung zu bedanken. Die Menschen in unserer Stadt können stolz auf ihre Wehr sein und dürfen sich voll und ganz auf sie verlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.