Flop der Woche!

Anzeige
Eine Enttäuschung erlebte eine 78-jährige Nevigeserin als sie die hochwertigen und gut erhaltenen Möbel ihrer verstorbenen Tochter an ein Gebrauchtwarenhaus spendete. „Darunter waren ein Bett, eine Tischgruppe und Schränke“, so die Betroffene. „Als ich die Mitarbeiter darum bat, mir aus Gefälligkeit auch noch eben einen Couchtisch vor die Tür zu tragen, waren diese aber nur gegen Bezahlung dazu bereit.“ Spenden entgegennehmen, aber selber keine Hilfe leisten wollen - das ist unser Flop!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.