Gebündelte Infos aus einer Hand

Anzeige
Unter dem Motto „Wir wissen, wie wir Hand in Hand unsere Zukunft sichern“ bieten der SKFM Velbert/Heiligenhaus und die Sparda-Bank West gemeinsam informative Vorträge an. Michael Kirch (von links), Filialleiter der Sparda-Bank in Velbert, Stefan Hagel und Kirsten Sme vom SKFM sowie Timo Schönmeyer von der Freiwilligen-Agentur der Stadt Velbert hoffen auf viele interessierte Teilnehmer.
Velbert: BiLo | Für die Veranstaltungsreihe „Informationsabende Zukunft“ möchten der SKFM und die Sparda-Bank ihre jeweiligen Kompetenzen zusammenfließen lassen, um Bürgern eine umfangreiche Unterstützung zu bieten.

Von maren Menke

Velbert. Beginn ist mit einem ersten Vortrag am Donnerstag, 21. Mai, um 18 Uhr im „BiLo“. Michael Kirch von der Sparda-Bank West in Velbert wird über das Thema „Verschuldung und Überschuldung“ informieren. Darüber hinaus folgen weitere Abende zu den Themen „Junge Familie - sicher starten“ und „Erben und vererben“.
Es ginge jeweils um wichtige Fragen des Alltags, die einen mittelbar oder unmittelbar betreffen, so die Verantwortlichen, denen es wichtig ist, bedarfsorientiert und nachhaltig zu informieren. „Wir beraten und betreuen quer durch alle Gesellschaftsschichten.“
Basis dieser Kooperation zwischen der Genossenschaftsbank und der gemeinnützigen Einrichtung ist die Initiative „Gute Sache“, die bundesweit in elf Städten durchgeführt wird. „Neben Velbert beteiligen sich unter anderem auch Köln, Mülheim, Berlin und Münster“, weiß Timo Schönmeyer, Leiter der Freiwilligen-Agentur Velbert. „Im Rahmen dieser Initiative wurden Mitarbeiter von acht Velberter Einrichtungen in Seminaren geschult, um in örtlichen Unternehmen Kooperationspartner zu finden, mit denen sie nachhaltige Projekte mit Mehrwert umsetzen können.“ Es sei nicht das Ziel, einfach um Spenden zu bitten, sondern stattdessen das Fachwissen und die Erfahrung bei speziellen Themen zu nutzen.
„Die Veranstaltungsreihe des SKFM und der Sparda-Bank ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich die gebündelten Ressourcen aus den jeweiligen Arbeitsfeldern in bestimmten Themenfeldern überschneiden“, so Schönmeyer. Und so wird Kirch als Experte rund um Geldgeschäfte den Teilnehmern Tipps für diesen Bereich nennen können, während die Mitarbeiter des SKFM von Beispielen aus der Praxis berichten, verschiedene Anlaufstellen kennen und den sozialen Aspekt beleuchten.
„Es ist eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe“, so Stefan Hagel, stellvertretender Geschäftsführer des SKFM. „Wir können uns mit unseren unterschiedlichen Kompetenzen einbringen und den Bürgern somit eine umfangreiche Unterstützung anbieten.“ Die Nachhaltigkeit sei sehr wichtig. Und so könne sich im Anschluss an die Vorträge weiter informiert werden, Fragen sollen gestellt sowie gerne auch individuelle Beratungsgespräche vereinbart werden. „Wir hoffen, dass das Angebot gut angenommen wird“, so Hagel.

Termine:
- Donnerstag, 21. Mai: Verschuldung und Überschuldung.
- Donnerstag, 3. September: Junge Familie - sicher starten.
- Donnerstag, 3. Dezember: Erben und vererben.
- Alle Informationsabende finden jeweils um 18 Uhr im offen Bürgerhaus „BiLo“, von-Humboldt-Straße 53 in Velbert, statt.
- Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.