„Gott grüß die Kunst“

Anzeige
Foto: Bangert
Mit „Gott grüß die Kunst“ begrüßten sich Buchdrucker, Schriftsetzer, Lithografen und andere „Gutenberg-Jünger“, die in der Bürgerstube zusammenkamen. Es handelt sich dabei um die ehemaligen Mitarbeiter der Buch- und Steindruckerei Stürner, die von den 30er Jahren bis 1989 an der Oststraße tätig war. Organisiert wurde das Treffen durch Erwin Neumann, der von 1948 bis 1951 bei Stürner eine Lehre als Buchdrucker absolvierte. Senior des Treffens war der 92-jährige Walter Krüger, der 1935 als Schriftsetzerlehrling begann und heute in Düren wohnt. Als Ehrengast wurde Peter Voß begrüßt, Sohn der ehemaligen Firmenchefin Ilse Voß, geborene Stürner, also der Enkel des Firmengründers.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.