Guten Tag: Wieder was dazu gelernt

Anzeige

Spätestens seit meiner eigenen Einschulung weiß ich, dass Schulanfänger auch I-Dötzchen genannt werden. Als kürzlich ein Freund nichts mit diesem Begriff anfangen konnte, war ich entsprechend überrascht.

Außerdem war ich neugierig, informierte mich und lernte Folgendes dazu: Im rheinischen Dialekt wird ein Kind als Dotz oder Dötzchen bezeichnet. Schulanfänger werden I-Dötzchen genannt, da früher bei der Vermittlung der deutschen Schreibschrift zumeist der Buchstabe „I“ als erster gelehrt wurde. Und: Das Wort Dotz bezeichnet auch einen Punkt, also ist der i-Dotz der i-Punkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.