Kalender für die Küche und App für‘s Smartphone

Anzeige
Velbert: Technische Betriebe Velbert | Der Abfallkalender 2014 wird in den kommenden Tagen - ab Montag, 9. Dezember - in die Haushalte in Velbert, Langenberg und Neviges flattern. Insgesamt 47.000 Exemplare wurden gedruckt. Neben hilfreichen Informationen zu den Abfuhren von Rest- und Bio-Müll sowie den Papiertonnen und den Gelben Säcken enthält der Abfallkalender wieder viele nützliche Hinweise rund um die Müllversorgung und den Service der Technischen Betriebe. Und wie in den vergangenen Jahren sind auch wieder die Verschiebungen durch die Feiertage mit roten Pfeilen markiert.

Im Januar werden wieder gelbe Säcke verteilt

Auch die Kontaktdaten des neuen Entsorgers der gelben Säcke, AWISTA Logistik, sind im Kalender enthalten. „Seit Anfang November ist das Unternehmen im Stadtgebiet tätig“, informiert Britta Nelles, Abfallwirtschaftsberatung/Öffentlichkeitsarbeit bei den Technischen Betrieben. Unter der Hotline 0800/1223225 (montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 14 Uhr) können Beschwerden oder bestellungen von gelben Säcken vorgenommen werden. „Im Januar werden außerdem wieder alle Haushalte mit gelben Säcken versorgt“, so Irmgard Olberding, Sachgebietsleiterin Abfallwirtschaftsplanung, Beschwerdemanagement und Öffentlichkeitsarbeit bei den TBV.
„In der Mitte des Abfallkalenders finden die Bürger diesmal darüber hinaus eine Postkarte, mit der wir zur Kundenumfrage aufrufen“, sagt Nelles. Im Rahmen des Qualitätsmanagements sei nämlich die Meinung der Bürger zu verschiedenen Themen gefragt. Die Teilnahme ist ganz einfach: Antwortkarte ankreuzen, Kontakdaten eintragen und bis spätestens Ende August in den Briefkasten werfen. „Das Porto übernehmen die Technischen Betriebe Velbert.“
Natürlich wurde auf das beliebte Abfallquiz auch im Jahr 2014 nicht verzichtet. „Auf der Rückseite des Kalenders sind wieder Fragen zu finden“, so die TBV-Mitarbeiterinnen. „Mit dem richtigen Wissen und etwas Glück können tolle Preise gewonnen werden. Teilnahmeschluss ist am 30. April.“
Übrigens: Wem der Abfallkalender in der Küche nicht reicht, der hat ab sofort mit der neuen Müll-App nun noch eine zusätzliche Erinnerungs-Möglichkeit: Entweder über den QR-Code auf dem Titel des Abfallkalenders 2014 oder über www.mymuell.de kann die App auf das Smartphone geladen werden.
„Danach muss der Nutzer seinen Wohnort eingeben und kann auswählen, an welche Abfuhren er regelmäßig erinnert werden möchte. Auch der Zeitpunkt der Erinnerung kann frei gewählt werden: zum Beispiel morgens am Tag der Abfuhr oder auch den Abend zuvor“, erklärt Nelles. Darüber hinaus könne man sich auch die nächsten Standorte der Container für Altkleider, Altpapier oder Altglas, des Wertstoffhofs und der Kompostierungsanlage anzeigen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.