Kaminbrand in der Unterilp

Anzeige
Der verrußte Kamin von Innen - die Beschädigungen außen und die Rußschicht im Innern sind klar zu erkennen. (Foto: Feuerwehr Heiligenhaus)
Zu einem Kaminbrand in der Unterilp kam es am Donnerstag. Das teilt die Feuerwehr der Stadt Heiligenhaus mit. Ein Passant meldete Flammen auf einem Dach an der Moselstraße. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten in die Unterilp aus und entdeckten einen Kamin, in dessen Innern es brannte. Die Einsatzkräfte kehrten den Kamin und übergaben ihn an einen Schornsteinfeger.

Die Piepser der ehrenamtlichen Kräfte meldete sich um 18.09 Uhr: Der Leitstelle wurde ein Feuer aus einem Kamin an der Moselstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der betreffende Kamin auf Grund hoher Hitze auf dem Dach bereits geplatzt. Im Innern war hellrote Glut zu erkennen.

Die Einsatzkräfte teilten sich auf: Während die einen Kräfte damit begannen, den Kamin zu kehren, kontrollierte die andere Hälfte die Wohnungen im Haus, die am Kamin lagen. "Bei einem Kaminbrand ist nicht nur das Offensichtliche wichtig", erklärt Einsatzleiter Nils Vollmar. "Im Innern des Kamins kann brennender Ruß dazu führen, dass dieser richtig heiß wird. In den anliegenden Wohnungen könnten Möbel in Brand geraten, die nah am Kamin stehen."

"Alle Werte waren im grünen Bereich."


Aus diesem Grund kontrollierten die Frauen und Männer der Feuerwehr den Kamin im ganzen Haus mit einer Wärmebildkamera. "Alle Werte waren im grünen Bereich", so Vollmar. Der später eintreffende Bezirksschornsteinfeger übernahm die Einsatzstelle und kümmerte sich um die Restarbeiten. Nach rund einer Stunde rückte die Feuerwehr wieder ein.

Die Feuerwehr rät: Zur Vermeidung von Kaminbränden sollte nur trockenes Holz verbrannt werden. Nasses Holz oder andere Stoffe können Ruß bilden, der sich im Kamin ablagert. Bei hohen Temperaturen können diese Rußschichten in Brand geraten und bilden eine hohe Gefahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.